Airbus Defence and Space

Airbus Defence and Space führt Betrieb und Nutzung der ISS

Airbus Defence and Space ist industrieller Hauptauftragnehmer für Dienstleistungen der europäischen Anteile

Die Europäische Weltraumorganisation ESA hat Airbus Defence and Space damit beauftragt, als industrieller Hauptauftragnehmer den Betrieb und die Nutzung der europäischen Anteile an der Internationalen Raumstation (ISS) weiter zu führen. Der Auftragswert des heute zwischen der ESA und Airbus Defence and Space geschlossenen Vertrags für den Zeitraum 2011 bis 2012 beträgt 240 Millionen Euro. Diese erste Tranche ist Teil einer Rahmenvereinbarung zwischen der ESA und Airbus Defence and Space für die geplante Laufzeit der ISS bis 2020.

Im Rahmen des Vertrags führt Airbus Defence and Space die gesamten Dienstleistungen zum Betrieb der europäischen Anteile der Raumstation in verschiedenen Arbeitspaketen. Dazu zählen die Missionsvorbereitung und -durchführung, das Astronautentraining, die Weiterentwicklung von Experimenten und Forschungseinrichtungen, die Wartung und Logistik aller europäischen ISS-Elemente und der Bodenstationen sowie das Kommunikationssystem und der Datentransfer.

Airbus Defence and Space führt als Hauptauftragnehmer ein europäisches Konsortium von rund 40 Partnerunternehmen aus den insgesamt zehn an der Internationalen Raumstation beteiligten europäischen Ländern für den Service zur Nutzung der europäischen Anteile an der ISS.

Das Weltraumlabor Columbus ist Europas zentraler Beitrag zur Internationalen Raumstation. Unter Weltraumbedingungen werden dort Experimente zu den verschiedenen Disziplinen der Naturwissenschaften durchgeführt. Nach der Fertigstellung der ISS im Jahre 2010 wird dort nun über mindestens zehn Jahre Forschung in Wissenschaft und Technik betrieben werden. Schwerpunkte liegen in Physik, Materialwissenschaft, Biologie und Medizin. Versuche finden sogar auch außen am Columbus-Modul statt, wie die Messung von Sonneneffekten. Damit das Weltraumlabor seinen Bestimmungszweck optimal erfüllen kann, ist eine reibungslose Durchführung der exakt aufeinander abgestimmten Forschungsvorhaben maßgeblich.

Airbus Defence and Space hat als Hauptauftragnehmer für das Weltraumlabor Columbus und eine Vielzahl seiner Nutzlasten sowie das Automatische Versorgungsfahrzeug ATV signifikante Beiträge zur Internationalen Raumstation geleistet. Nach deren Ausbau führt Airbus Defence and Space zudem in einer Schlüsselrolle den Betrieb und die Nutzung. Gemäß gegenwärtiger Planung der beteiligten Staaten wird die Internationale Raumstation mindestens bis zum Jahr 2020 im Einsatz bleiben.

 

Pressemitteilung

ISSATVColumbus