Airbus Defence and Space

Airbus Defence and Space in 2011: Ein erfolgreiches Jahr

Airbus Defence and Space-CEO gibt den vorläufigen Umsatz bekannt

 Airbus Defence and Space’s CEO François Auque Auf der Neujahrs-Pressekonferenz hat François Auque, CEO von Airbus Defence and Space, den vorläufigen Umsatz des Raumfahrtunternehmens für das Jahr 2011 bekanntgegeben.

Mit im Jahr 2011 fünf erfolgreichen Raketenstarts der Ariane-Trägerrakete hat Airbus Defence and Space erneut seine nachhaltige Zuverlässigkeit als Hauptauftragnehmer für die Ariane 5 unter Beweis gestellt. Die Zahl der erfolgreichen Ariane-Raketenstarts in Folge steigt damit auf 46.

Im Jahr 2011 wurden 13 von Airbus Defence and Space gebaute Satelliten in die Erdumlaufbahn gebracht, darunter die ersten beiden Galileo-IOV-Satelliten (In-Orbit Validation) sowie der erste Satellit der Pléiades-Konstellation, für die Airbus Defence and Space als ziviler Betreiber und Exklusivanbieter sehr hochauflösende Satellitenbilder bereitstellt.

Verträge im Jahr 2011: Vier Verträge für Telekommunikationssatelliten (Eutelsat 3B und 9B, MEASAT-3b und DIRECTV 15) und zwei Verträge für die Erdbeobachtung (Sentinel 4-Instrument und Sentinel 5 Precursor-Satellit), der Startschuss für das Europäische Datenrelaissystem EDRS, die künftigte „Datenautobahn im Weltall“, und ein Vertrag für die Verlängerung des Betriebs und der Nutzung der internationalen Raumstation im Auftrag der Europäischen Weltraumorganisation ESA.

Das Jahr 2011 war durch ein besonders starkes externes Wachstum geprägt. Mit der Übernahme von Vizada ist Airbus Defence and Space zu einem weltweit führenden Anbieter satellitengestützter Kommunikationsdienste aufgestiegen. Außerdem hat Airbus Defence and Space eine Vereinbarung getroffen, um eine Beteiligung von 66,78 Prozent an dem italienischen Unternehmen Space Engineering zu erwerben.

Zahlreiche Starts sind für 2012 vorgesehen: Das ATV-3 „Edoardo Amaldi“, der Wettersatellit Metop-B, Spot 6 sowie drei SWARM-Satelliten des ESA-Programms „Earth Explorer“. Airbus Defence and Space plant außerdem die Auslieferung von sechs Ariane 5-Trägerraketen sowie fünf Telekommunikationssatelliten.

Pressemitteilung

Airbus Defence and SpaceSatellitenSatelliten ServiceTrägerraketen