Airbus Defence and Space

Airbus Defence and Space und Air Liquide gründen EuroCryospace

Joint Venture trägt zu Reduzierung der Kosten der Ariane bei

Airbus Defence and Space und Air Liquide gründen EuroCryospace, eine strategische Partnerschaft der beiden Unternehmen auf europäischer Ebene. EuroCryospace ist eine Erweiterung des Joint Venture Cryospace, das vor fast 25 Jahren für die Entwicklung und Herstellung der Kryo-Tanks der Ariane gegründet wurde. EuroCryospace wird sich auf die Entwicklung und Produktion der Kryo-Tanks, insbesondere des kryogenen Treibstofftanks der Ariane 5 ME-Oberstufe, konzentrieren.

Ariane 5 Midlife Evolution (ME) ist ein Programm der Europäischen Weltraumorganisation ESA, um das aktuelle Trägerraketensystem Ariane 5 zu modernisieren und mit einer höheren Nutzlastkapazität als Ariane 5 ECA und Ariane 5 ES auszustatten, damit es den wachsenden Marktanforderungen entspricht.

Airbus Defence and Space ist industrieller Hauptauftragnehmer für die Trägerrakete Ariane 5. Das Unternehmen koordiniert dabei die Aktivitäten von rund 60 Firmen in ganz Europa, um ein voll integriertes und geprüftes Trägersystem bereitzustellen. Airbus Defence and Space ist auch als Hauptauftragnehmer für die kommenden Entwicklungsphasen der Ariane 5 zentraler Ansprechpartner der ESA.

Mit der Gründung von EuroCryospace geht Airbus Defence and Space einen Schritt weiter in die Richtung einer permanenten Optimierung des Industriebaus in Europa. Mit der Bündelung der Kompetenzen der beiden Unternehmen trägt diese Gründung zu einer Reduzierung der Kosten des Trägerraketensystems Ariane bei.

Die neue kryogene Ariane 5 ME-Oberstufe wird mit flüssigem Wasserstoff/flüssigem Sauerstoff betrieben, und soll ein wesentlich flexibleres Missionsprofil abdecken, als die aktuelle Version der Ariane 5. Dazu gehören eine höhere Leistungsfähigkeit (12 anstatt 10 Tonnen Nutzlast) und die Wiederzündbarkeit der Oberstufe, um beispielsweise mehrere Satelliten noch effektiver im Orbit zu positionieren oder Sonden zu anderen Planeten zu bringen. Dabei sind insbesondere das Treibstoffmanagement sowie die hohen mechanischen und thermischen Anforderungen an den Treibstofftank große Herausforderungen. Die europäische Trägerrakete Ariane kann damit ihr Angebot an Satellitenstarts bis hin zu speziellen Missionen abrunden.

Pressemitteilung

Ariane 5