Airbus Defence and Space

Airbus Defence and Space unterzeichnet ersten Pléiades-Vertrag

Sehr hochauflösende Satellitenbilder im 50-cm-Bereich

Airbus Defence and Space und der japanische Geoinformationsdienstleister PASCO haben die erste Partnerschaftsvereinbarung über die Pléiades-Konstellation für hochauflösende Satellitenbilder unterzeichnet. Airbus Defence and Space ist Hauptauftragnehmer für die Auslegung, Entwicklung, Fertigung und Auslieferung der Satelliten.

Die Partnerschaftsvereinbarung verschafft dem japanischen Unternehmen Zugang zu Pléiades-Lösungen und -Technologien. PASCO wird in Japan hochauflösendes Bildmaterial im 50-cm-Bereich von der Pléiades-Konstellation sowie innovative Dienste zur Unterstützung von Quasi-Echtzeitanwendungen vertreiben.

Durch die extreme Agilität der Satelliten verbunden mit den multiplen Bilderfassungsmodi kann das Pléiades-System sehr schnell auf entsprechende Bedürfnisse der Nutzer eingehen. 

PASCO wird ab sofort gebrauchsfertige Bilder innerhalb von einer Stunde nach der Aufnahme anbieten können – eine herausragende Reaktionsfähigkeit für Satelliten dieser Klasse. In Kombination mit der Auflösung von 50 cm wird dies für Japan eine Spitzen-Lösung für Präzisionskartierungen und Krisenmanagement sein.

Weitere Informationen: www.astrium-geo.com

Spot-5-Bild vom Vulkan Sakurajima, Japan © CNES/Verbreitung Airbus Defence and Space/Spot Image

 

ErdbeobachtungPléiades