Airbus Defence and Space

EC-SAFEMOBIL und DeckFinder

Autonome unbemannte Luftfahrzeuge sorgen für mehr Sicherheit

Das Leben von Personen sollte nicht aufs Spiel gesetzt werden, wenn für die Mission Technologielösungen entwickelt werden können, die stattdessen das Steuer übernehmen

So lautet das Credo des Projekts EC-SAFEMOBIL, das durch das 7. Rahmenprogramm der Europäischen Kommission zur Förderung von Forschung und Entwicklung kofinanziert wurde und an dem Airbus Defence and Space als Mitglied eines internationalen Konsortiums aus Vertretern von Industrie und Wissenschaft maßgeblich beteiligt ist.

Die EC-SAFEMOBIL-Partner bündeln ihr Know-how, um Technologien für autonome Systeme und unbemannte Luftfahrzeuge (Unmanned Aerial Vehicles, UAV) zu entwickeln und zu optimieren, die in verschiedensten für Menschen schwierigen oder gefährlichen Situationen einsetzbar sind. Hierzu zählen Such- und Rettungsmissionen, insbesondere bei ungünstigen Wetterbedingungen oder in abgelegenen Regionen, die Überwachung und Messung extremer Umweltereignisse wie der Aschewolke im Jahr 2010, die Mitwirkung bei der Katastrophenhilfe oder allgemein die sichere Koordinierung und Überwachung mehrerer Einsatzeinheiten.

Zur Durchführung oder umfassenden Unterstützung derartiger Missionen könnten autonome Drehflügler herangezogen werden, die über genaueste Positionsbestimmungssysteme verfügen, auf mobilen Plattformen wie beispielsweise Schiffsdecks beim Einsatz auf See landen können und fähig sind, mit anderen UAVs oder bemannten Luftfahrzeugen zu kooperieren – Bereiche, in denen Airbus Defence and Space besondere Erfahrungen aufweisen kann.

Airbus Defence and Spaces Landesystem DeckFinder

Airbus Defence and Spaces Hauptbeitrag zum Projekt EC-SAFEMOBIL ist DeckFinder, ein modernes Sensorsystem zur hochpräzisen Navigation von UAVs und Hubschrauberdrohnen. DeckFinder überträgt die Prinzipien globaler Satellitennavigationssysteme auf einen lokalen Maßstab und nutzt sechs Bodenstationen, die Funksignale zu entsprechenden luftgestützten Empfängern im UAV aussenden, damit das Luftfahrzeug seine Position bestimmen und vollautomatisch und mit äußerster Präzision starten und landen kann.

DeckFinder ist ein innovatives Spin-off-Produkt, das aus Airbus Defence and Spaces langjähriger im Bereich Satellitennavigationssysteme, -anwendungen und -dienste hervorgegangen ist: Das Unternehmen beschäftigt sich seit über 10 Jahren mit der Systemdefinition, Konstruktion und Fertigung von Satelliten- und Navigationsnutzlasten sowie der Implementierung modernster Empfängeralgorithmen.

Das Projekt EC-SAFEMOBIL wurde im vergangenen Herbst offiziell eingeführt und erhielt kürzlich die Startfinanzierung. Konsortialführer ist das spanische Luft- und Raumfahrtinstitut FADA-CATEC.

Video - DeckFinder Flight Validation Campaign



DeckFinder Validation Campaign Baltic Sea
if the Video should not start, please download it: Download-link Video (mp4-format, 44MB)

Navigation ServicesNavigation ProductsInnovation