Airbus Defence and Space

ATV-2 „Johannes Kepler“ ist startklar

Ein besonderer Termin: Der 200. Ariane-Flug

Das von Airbus Defence and Space entwickelte end gebaute ATV „Johannes Kepler“ ist der zweite unbemannte europäische Raumtransporter für die Internationale Raumstation ISS.

Der Start des nach dem großen Astronomen und Mathematiker des 16. Jahrhunderts benannte ATV-2 ist für den 16. Februar an Bord einer modifizierter Version der Trägerrakete Ariane 5 vom europäischen Raumfahrtzentrum in Kourou, Französisch-Guayana, vorgesehen.

Mit einem Gewicht von insgesamt 20,1 Tonnen ist der automatische Raumtransporter ATV-2 die schwerste Nutzlast, die jemals von einer Ariane in den Orbit gebracht wird. Als weiteren Höhepunkt markiert der Start von „Johannes Kepler“ auch den 200. Flug der europäischen Trägerrakete Ariane, für die Airbus Defence and Space Hauptauftragnehmer ist.

Das ATV ist Europas Beitrag zur Versorgung der Internationalen Raumstation ISS. Über den Transport von Treibstoffen, Gas, anderen Versorgungsgütern und Experimenten hinaus wird das unbemannte Raumfahrzeug nach dem Andocken auch die Höhenkorrektur der ISS unterstützen.

Als Hauptauftragnehmer der Europäischen Weltraumagentur (ESA) leitet Airbus Defence and Space ein industrielles Team von 30 Auftragnehmern aus 10 europäischen Ländern, die zusammen mit Russland und den USA an dem ATV Programm teilnehmen. 

Als alleiniger Hauptauftragnehmer des Ariane 5-Systems liefert Airbus Defence and Space den vollständig montierten und getesteten Träger an den kommerziellen Raketendienstleister Arianespace.

Mehr Information: Weitere Artikel, Interviews und Videos über das ATV-2 „Johannes Kepler“ im Dossier

ISSAriane 5ATV