Airbus Defence and Space

Dritter Ariane-5-Start im Jahr 2012

Ariane 5 hat MSG-3/SEVIRI gestartet

Das wichtigste Instrument an Bord des Wettersatelliten MSG-3 ist das von Airbus Defence and Space entwickelte und gebaute hochauflösende Radiometer SEVIRI. SEVIRI (Spinning Enhanced Visible and Infrared Imager) erstellt Wetterkarten für die Wettervorhersage von Meteorologen auf der ganzen Welt. Seit dem ersten Einsatz von SEVIRI im Jahr 2004 hat sich dieses Modell weltweit als Referenz für das Design von Radiometern der nächsten Generation etabliert. SEVIRI ist das derzeit leistungsfähigste Wetterinstrument im geostationären Orbit.

Das MSG-Satellitensystem ist ein gemeinsames Projekt der Europäischen Weltraumorganisation ESA und des europäischen Wettersatellitenbetreibers EUMETSAT. Die MSG-Satelliten werden von einem europäischen Konsortium unter Leitung von Thales Alenia Space hergestellt. Airbus Defence and Space ist Schlüsselpartner für die wichtigsten Programmkomponenten. Neben dem SEVIRI-Radiometer liefert Airbus Defence and Space kritische Systemteile für MSG-3, wie Stromversorgung, Lage- und Bahnregelungssystem sowie das Satellitenantriebssystem, und entwickelte das von EUMETSAT verwendete zentrale Bildverarbeitungstool.

Dieser Flug Nr. 207 war ein Doppelstart, der auch den Kommunikationssatelliten EchoStar XVII für den amerikanischen Satellitenbetreiber Hughes Network Systems in seinen Orbit befördert hat. Als alleiniger Hauptauftragnehmer des Ariane 5-Systems liefert Airbus Defence and Space an Arianespace einen kompletten, getesteten Träger.

Damit Träume Realität werden

Für diesen leistungsstarken und doppelstartfähigen Träger, der Satelliten-Nutzlasten von bis zu 10 Tonnen Masse in geostationäre Transferorbits befördert sowie für die Entwicklung künftiger Trägersysteme wendet Airbus Defence and Space seine gesamte Innovationskraft auf, um für jede Mission die technisch beste, leistungsstärkste, wettbewerbsfähigste und zuverlässigste Lösung zu finden.

MeteorologieAriane 5