Airbus Defence and Space

EDRS, die zukünftige Datenautobahn im Weltraum

Airbus Defence and Space ermöglicht Echtzeitübertragung von Aufnahmen aus dem Weltraum

Airbus Defence and Space wird in Zusammenarbeit mit der Europäischen Weltraumorganisation ESA das Europäische Datenrelais-System (EDRS) konzipieren, liefern und betreiben.

Die beiden Telekommunikations-Nutzlasten von EDRS im geostationären Orbit ermöglichen eine bidirektionale Datenübertragung über eine Breitbandverbindung zwischen erdnahen Satelliten (LEO-Satelliten) und deren Bodensegment über eine der EDRS-Nutzlasten. EDRS verlängert die Kommunikationszeit von erdnahen Satelliten mit der Bodenstation und ermöglicht eine direkte Breitband-Datenübertragung zum Benutzer. Ebenso können erdnahe Erdbeobachtungssatelliten annähernd in Echtzeit umprogrammiert werden. So wird sichergestellt, dass Bildmaterial nach Naturkatastrophen zeitnah erfasst und übertragen und Rettungsdiensten am Boden bereitgestellt wird, die damit die betroffenen Gebiete genau bestimmen und Rettungsmaßnahmen effektiv koordinieren können. Derzeit sind die Umprogrammierung von erdnahen Satelliten und der Empfang von Bildmaterial nur möglich, wenn die Satelliten eine spezifische Region mit entsprechenden Bodenstation überfliegen.

Mit der neuen Datenautobahn im Weltraum kann Europa eigenständig und bei Bedarf auf Echtzeit-Erdbeobachtungsdaten von erdnahen Satelliten zugreifen. Das neue System löst das wachsende Problem der „Datenverkehrsstaus im Weltraum“ und ermöglicht sowohl ein verbessertes Reaktionsvermögen als auch eine verstärkte und effiziente Nutzung von Erdbeobachtungs-Satelliten.

 

Mehr ...

ErdbeobachtungTelekommunikationZukunftEDRS