Airbus Defence and Space

AATSR mißt die Temperatur vom Meer (und von den Wäldern)

Das AATSR-Instrument (Advanced Along Track Scanning Radiometer) erfaßt die Oberflächentemperaturen vom Land und Meer

Das Radiometer AATSR misst die von der Erdoberfläche und den Meeren im sichtbaren und infraroten Frequenzbereich ausgesandte Strahlung, woraus sich die Temperaturen bis auf 0,3 Grad Celsius genau ermitteln lassen. Die ESA stellt seit mehreren Jahren in nahezu Echtzeit die Meerestemperaturen zur Verfügung. Über Jahre hinweg ist dies ein bedeutender Parameter für Klimaforscher. Für die Fischerei ist Envisat interessant, wenn man die Daten des abbildenden Spektrometers MERIS hinzunimmt. Sie zeigen die Planktonverteilung.

Jährlich verbrennen mehr als 50 Millionen Hektar Wald, entsprechend der eineinhalbfachen Fläche Deutschlands. Das hat Auswirkungen auf viele Bereiche wie die Landnutzung und die Atmosphäre. AATSR identifiziert Brände anhand der von ihnen ausgesandten Infrarotstrahlung. Diese Daten gelangen in den World Fire Atlas, der weltweit alle Brände mit einer bestimmten Mindestausdehnung in nahezu Echtzeit anzeigt. 

Alle von AATSR erfaßten Brände, gelangen in den World Fire Atlas

Diese Daten nutzen Landschaftsökologen ebenso wie Klimaforscher und Meteorologen. Darüber hinaus sind diese Informationen eine große Hilfe für die Löschkräfte, wie bei den verheerenden Bränden 2010 rund um Moskau.

 

Envisat Instrument: das Spektrometer SCIAMACHY Envisat Instrument: Das Spektrometer MIPAS GOMOS Envisat Instrument: Radarinstrument Advanced Synthetic Aperture Radar ASAR Envisat Instrument: Das Radiometer AATSR
      SCIAMACHY           MIPAS          GOMOS           ASAR           AATSR

 

UmweltEnvisat