Airbus Defence and Space

Envisats Instrumente

Die umfassendste Beobachtung unseres Planeten

Die Entwicklung und Herstellung des Satelliten sowie fünf seiner Instrumente wurden direkt durch Airbus Defence and Space geführt

Envisat ist der bislang leistungsfähigste europäische Erdbeobachtungssatellit. Er ist mit 10 Instrumenten zur Erfassung von Informationen bestückt, die den Wissenschaftlern helfen, die einzelnen Teile des Erdsystems genau zu verstehen und vorauszusagen, wie sich Veränderungen in einem Teil auf andere auswirken.

Airbus Defence and Space hat fünf dieser zehn Instrumente gebaut.

Airbus Defence and Space war Hauptauftragnehmer für die gesamte Mission und Instrumentierung und führte das Infrarotspektrometer MIPAS und das Spektrometer SCIAMACHY, sowie die sogennannte Nutzlastbucht des Satelliten. Unter der Leitung des britischen Standorts entstand die Polare Plattform sowie das abbildende Radarinstrument Advanced Synthetic Aperture Radar (ASAR) und das Advanced Along Track Scanning Radiometer (AATSR). Airbus Defence and Space Frankreich lieferte das Versorgungsmodul und das GOMOS-Instrument zur Überwachung der Ozonschicht. Airbus Defence and Space Spanien hat die Strahlplatten des ASAR Instruments und die Antenne der RA-2 Radarhöhenmessgeräte geliefert.

Obwohl die Spezifikation des Systems sehr anspruchsvoll war, übertrifft Envisat alle Erwartungen und liefert eine noch bessere Beobachtungsqualität als ursprünglich gefordert.

Envisat Instrument: das Spektrometer SCIAMACHY Envisat Instrument: Das Spektrometer MIPAS GOMOS Envisat Instrument: Radarinstrument Advanced Synthetic Aperture Radar ASAR Envisat Instrument: Das Radiometer AATSR
      SCIAMACHY           MIPAS          GOMOS           ASAR           AATSR

 

ÜberwachungEnvisat