Airbus Defence and Space

Farnborough Airshow öffnet ihre Pforten

Airbus Defence and Space mit breitem Raumfahrtportflio dabei

Die alle zwei Jahre stattfindende Farnborough International Airshow öffnet heute erneut ihre Pforten und bietet nun eine Woche lang Gelegenheit zu Fachdiskus­sionen sowie ein Podium für die neuesten Innovationen der Luft- und Raumfahrttechnik. Auch Airbus Defence and Space zeigt als Vertreter des Raumfahrtsektors wieder Profil, und das gleich doppelt: als Akteur des allgemeinen AIRBUS Group-Messeauftritts sowie an einem eigenen Stand innerhalb der Space Zone.

Der AIRBUS Group-Pavillon wird während der Messe alle vier Divisionen des Konzerns repräsentieren: Airbus, Airbus Defence and Space, Cassidian und Eurocopter. Airbus Defence and Space ist mit Modellen des bald startenden Wettersatelliten MetOp B sowie des Militärsatelliten Skynet 5D vertreten, dessen Nutzlast am Unternehmensstandort Portsmouth und das Servicemodul in Stevenage entwickelt und gefertigt wurde.

Airbus Defence and Space bereichert den AIRBUS Group-Pavillon mit einem Modell des Radarerdbe­obachtungssatelliten TerraSAR-X, dessen Aufnahmen vom Geschäftsbereich GEO-Information Services vertrieben werden. Satcom Systems & Solutions (3S) zeigt sein erstmals im Rahmen der letzten Messeausgabe 2010 vorgestelltes AirPatrol-Terminal, während die Abteilung Business Communications ihren luftgestützten Echtzeitdatendienst (Airborne Data Service) präsentiert, der in den vergangenen Monaten erprobt wurde. Die Business Unit Space Transportation stellt neben ihrer Raumfähre „Space Plane“ auch ein Modell der Ariane 5 Mid-Life Evolution aus, die beide unter Raumfahrtfans mit Sicherheit für Furore sorgen werden.

Solar orbiterIn der Space Zone werden die ganze Woche über Gespräche mit hochrangigen Vertretern der Europäischen Weltraumorganisation ESA, der britischen Regierung sowie der Raumfahrtbehörden Italiens und Russlands stattfinden. Ein Ehrenplatz beim Messeauftritt wird dem Modell der Raumsonde „Solar Orbiter“ zuteil, für die Airbus Defence and Space Großbritannien von der ESA kürzlich den Zuschlag als Hauptauftragnehmer erhielt. Ein zweiter Vertrag dieser Art wurde im Dezember 2011 für den Satelliten Sentinel 5 Precursor geschlossen. Zudem wird der Airbus Defence and Space-Satellites-Geschäftsbereich Telecom Services seinen Satelliten Astra 2F ausstellen, der im Herbst dieses Jahres in den Weltraum starten soll. Um das am AIRBUS Group-Stand vorgestellte SAR-Thema (Synthetic Aperture Radar) wieder aufzugreifen, werden Airbus Defence and Space und seine Tochtergesellschaft SSTL ihren gemeinsam entwickelten, kostengünstigen Satelliten NovaSAR präsentieren. Ebenfalls im Bereich Erdbeobachtung werden das innovative GO-3S-Konzept zur Echtzeitübertragung von Aufnahmen aus dem geostationären Orbit sowie das für die NASA durchgeführte Trägerraketenprojekt Liberty viel Aufmerksamkeit auf sich ziehen.

Und zum Abschluss der Woche wird dann der Mars-Rover-Prototyp „Bridget“ an den Publikumstagen seine Fans begeistern.

 

Bridget

Airbus Defence and Space