Airbus Defence and Space

Ein außergewöhnliches Weltraumabenteuer

Unter 5.680 Bewerbern wurden sechs Freiwillige für eine ungewöhnliche Mission ausgewählt. Ein Franzose, drei Russen, ein Chinese und ein Italokolumbianer sind am 3. Juni in ein nachgebautes Raumfahrtmodul eingestiegen, um sich 520 Tage lang darin aufzuhalten. Das ist der Zeitraum, die für eine Reise zum Mars und wieder zurück zur Erde notwendig ist. Auf dem Programm: 250 Tage für den Hinflug, ein 30-tägiger Aufenthalt auf der „Marsoberfläche“ und 240 Tage für den Rückflug. Dabei behalten die Teilnehmer allerdings stets Boden unter den Fußen! Unsere Astronauten werden die Stadt Moskau, in der dieses Experiment von Europas Raumfahrtbehörde ESA in Kooperation mit dem russischen Institut für medizinisch-biologische Problemforschung (IBMP) durchgeführt wird, nicht verlassen.

Das tut dem außergewöhnlichen Charakter dieses Projekts allerdings keinen Abbruch! Es gibt kein Fenster, keine frische Luft und der Kontakt mit der Außenwelt ist stark eingeschränkt… die Rückkehr zur Erde ist dagegen sicher. Während des gesamten Raumfahrtabenteuers werden Wissenschaftler die psychologischen und physischen Auswirkungen dieser langen Isolation auf die Teilnehmer beobachten.

MarsExoMarsMars Express