Airbus Defence and Space

Schreibwettbewerb: „Reise zu den Sternen“

Science-Fiction-Literatur-Wettbewerb

Der Verein zur Förderung der Raumfahrt, kurz VFR e.V., setzt sich seit über 20 Jahren aktiv dafür ein, das Thema „Raumfahrt“ mehr ins öffentliche Interesse zu rücken.

Der Schreibwettbewerb
Seit fünf Jahren nun schlägt der VFR zudem den Bogen von der Wissenschaft zur Science-Fiction-Literatur: Mit dem Hintergedanken, dass technische Zukunftsromane das perfektes Medium sind, die Raumfahrt populärer zu machen, wurde im Frühjahr 2008 der erste Schreibwettbewerb des VFR ausgelobt. Dieses Jahr geht der Wettbewerb nun schon erfolgreich in die fünfte Runde und sucht Geschichten zum Thema „interstellare Raumfahrt“. Vielleicht möchten Sie selbst einen Blick in die Zukunft werfen und eine Methode erfinden, die die Raumfahrt revolutionieren könnte? Was meinen Sie: Wird es jemals interstellare Raumfahrt geben?

Bereits fünf von Menschen gebaute Maschinen fliegen den Sternen entgegen: Pioneer 10 und 11, sowie Voyager 1 und 2. Die Raumsonden starteten 1972, 1973 und 1977, um die äußeren Planeten zu untersuchen. Längst haben sie die Bahn des Pluto hinter sich gelassen und durchqueren den Grenzbereich zum interstellaren Raum. In zehn bis zwanzig Jahren werden sie unser Sonnensystem endgültig verlassen haben. Wie genau interstellare Raumfahrt funktionieren könnte, ist aus heutiger Sicht noch unvorstellbar. Doch genau das galt auch für eine reale Mondlandung, als Jules Verne 1865 „Von der Erde zum Mond“ veröffentlichte – kaum mehr als ein Jahrhundert vor Apollo 11.

Greifen Sie also zur Feder und schreiben Sie Ihre eigene SciFi-Version einer Reise zu den Sternen.

Eine hochkarätige Jury wählt aus allen Einsendungen die drei besten Texte aus. Diese gewinnen neben Ruhm und Ehre auch hochwertige Sachpreise und werden zudem im VFR-Raumfahrtjahrbuch 2013 abgedruckt.


Die Wettbewerbsbedingungen lauten wie folgt:

- Thema: „Interstellare Raumfahrt…“
- Umfang: max. 20.000 Anschläge inklusive Leerzeichen
- Sprache: deutsch
- Einsendeschluss: 30. Juni 2012
- Folgende Absenderinformationen werden benötigt: Vorname, Name, Anschrift, Telefonnummer, eMail, Alter
- Auswahlkriterien: Schreibstil, Spannung, technischer Realismus, Schlüssigkeit, Originalität des Themas
- Sieger: Eine Jury wählt die drei besten Einsendungen aus, die prämiert werden
- Preisverleihung: Die drei besten Einsendungen werden im Rahmen einer Abschlussveranstaltung prämiert
- Einsendung als Word- oder PDF-Datei bitte an scifi@vfr.de

Der Verein

Ende der 80-er Jahre hatten sich drei Anwälte sowie ein Wirtschaftswissenschaftler zusammengefunden, da in ihren Augen zu wenig echte Raumfahrt in Deutschland stattfand. Sie waren überzeugt, dass es viele gute Gründe für die Raumfahrt gibt: wissenschaftliche, wirtschaftliche und kulturelle. Und um diese einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen, gründeten sie den VFR e.V. Seither vermittelt der Verein unter dem Motto „Faszination Raumfahrt erleben“ diese Begeisterung deutschlandweit. Er bringt Raumfahrtinsider mit der Öffentlichkeit zusammen, organisiert Ausstellungen, Vorträge in Schulen, Filmpremieren sowie Studienfahrten und bringt jedes Jahr ein viel beachtetes Raumfahrt-Jahrbuch heraus.

Airbus Defence and Space