Airbus Defence and Space

Start des Programms VNREDSat-1

Erster vietnamesischer Erdbeobachtungssatellit

Eine Abordnung der Vietnam Academy of Science & Technology (VAST) – in Vietnam die zuständige Behörde für die Umsetzung des Programms weltraumgestütztem Erdbeobachtungssystem – hat sich zum Start des Satellitenprogramms VNREDSat-1 in Airbus Defence and Spaces Standort Toulouse eingefunden.

Seinen Ursprung hat das VNREDSat-1-Programm in einer Initiative der vietnamesischen Regierung. Deren besondere Absicht ist es, durch den Aufbau einer nationalen Weltraum-Infrastruktur Vietnams Möglichkeiten zur Beobachtung und Erforschung der Folgen des Klimawandels zu verbessern, Naturkatastrophen vorhersehen und diesen aktiv vorbeugen zu können sowie die Verwaltung der landeseigenen Naturschätze zu optimieren. Der Vertrag zwischen der VAST und Airbus Defence and Space umfasst die Entwicklung, die Herstellung und den Start eines optischen Erdbeobachtungssatelliten-Systems.

Das VNREDSat-1-System umfasst neben einem optischen Satelliten mit einer Bildauflösung von 2,5 Metern sowie den dazugehörigen Bodenstationen für Steuerung, Bildempfang und Bildverarbeitung auch ein Kooperations- und Schulungsprogramm für die vietnamesische Ingenieure.

Der Bau des Satelliten wird bei Airbus Defence and Space in Toulouse insgesamt 28 Monate dauern. Die 15 Ingenieure aus Vietnam werden für die Dauer des Projekts in das zuständige Airbus Defence and Space-Team integriert und von dessen Mitgliedern geschult. Das System VNREDSat-1 basiert auf dem Airbus Defence and Space-Produkt AS100 – wie schon der gemeinsam mit Chile entwickelte Satellit SSOT oder die gemeinsam mit Algerien entwickelten ALSAT2-Satelliten.

Der 130-kg-Satellit wird von seiner sonnensynchronen Umlaufbahn in 600 bis 700 km Höhe aus eine Schwadbreite von 17,5 km abtasten und Bilder mit einer Auflösung von 2,5 m im panchromatischen bzw. von 10 m im multispektralen Modus (4 Bänder) aufnehmen.

Erdbeobachtung