Airbus Defence and Space

Wettersatellit MetOp-B

Startbereit

Der von Airbus Defence and Space entwickelte und gebaute europäische Wettersatellit MetOp-B steht nun für seinen Start vom kasachischen Weltraumbahnhof Baikonur bereit.

MetOp-B wird von einer polaren Umlaufbahn in 817 Kilometern Höhe eine Vielzahl wichtiger Messdaten für Wetterprognosen sowie zur Überwachung des Klimageschehens auf der Erde liefern.

MetOp-B ist der zweite von insgesamt drei Satelliten der Metop-Reihe, mit denen Airbus Defence and Space von der Europäischen Weltraumorganisation ESA und der Europäischen Organisation für die Nutzung meteorologischer Satelliten (Eumetsat) beauftragt wurde. Die Satelliten werden in Abständen von fünf bis sechs Jahren in die Umlaufbahn gebracht. MetOp-A wurde 2006 im Orbit ausgesetzt und MetOp-C soll Ende 2017 seine Reise in den Weltraum antreten.

Wettersatelliten, wie der hochmoderne MetOp-B, leisten in Europa und andernorts einen entscheidenden Beitrag zur Sicherheit der Bevölkerung, Infrastruktur und Industrie. Sie allein sind in der Lage, kontinuierlich Wetter- und Klimadaten für die gesamte Erde bereitzustellen.

MetOp: der All-Wettersatellit

MetOp