Airbus Defence and Space

Superteleskop XMM-Newton

10. Geburtstag im All vom Superteleskop XMM-Newton

Am 10. Dezember 1999, brachte eine Trägerrakete Ariane 5 das von Airbus Defence and Space im Auftrag der Europäischen Weltraumorganisation ESA entwickelte und gebaute Weltraumteleskop XMM-Newton ins All. Es gehört heute zu den erfolgreichsten Weltraumobservatorien überhaupt und ist eines der herausragenden Wissenschaftsprojekte der Airbus Defence and Space.

XMM-Newton (deren Namensgeber der britische Astronom und Wissenschaftler Sir Isaac Newton ist) hat mehr Röntgenquellen entdeckt als sämtliche Vorgänger-Satelliten und trägt zur Lösung zahlreicher kosmischer Rätsel des so genannten „Violent Universe“ bei – von den Vorgängen in der Umgebung und im Zentrum von Schwarzen Löchern bis hin zur Entstehung von Galaxien in der Frühphase des Universums.

Pressemitteilung

XMMWeltraumTeleskop