Airbus Defence and Space

Dr. Michael Menking neuer Standortleiter bei Airbus Defence and Space in Bremen

 

Bremen, 1. Mai 2010 - Mit Wirkung vom 1. Mai 2010 ist Dr. Michael Menking (46) neuer Leiter des Airbus Defence and Space Standortes in Bremen; zusätzlich zu seiner bisherigen Funktion als Leiter für Orbitalsysteme und Space Exploration. Er löst Günter Stamerjohanns (60) ab, der seit Oktober 2007 die Standortleitung inne hatte und darüber hinaus als Geschäftsführer der Airbus Defence and Space GmbH fungierte.

 

Menking ist bei Airbus Defence and Space für alle Aktivitäten verantwortlich, die zum Bereich "bemannte Raumfahrt, robotische Raumfahrt und Weltraumerforschung" gehören: Die Entwicklung und der Bau des europäischen Wissenschaftslabors Columbus und des automatischen Versorgungsfahrzeugs ATV für die Internationale Raumstation, sämtliche Aufgaben die im Zusammenhang mit Betrieb und Nutzung der ISS stehen, Forschung unter Schwerelosigkeit sowie für die Entwicklung von zukünftigen Raumfahrzeugen zur Erforschung von Planeten.

 

"Der Bremer Airbus Defence and Space-Standort bildet das 'Zentrum der bemannten Raumfahrt in Europa'. Die Unterstützung des Bremer Senats hat immens dazu beigetragen, dass wir, dass Bremen in diesem Hightech Bereich seit nunmehr vier Jahrzehnten einen weltweit hervorragenden Ruf hat. Darüber hinaus können wir auf eine 30jährige Erfolgsgeschichte bei der europäischen Trägerrakete Ariane zurückblicken. Auch hier ist der Standort mit seiner Oberstufen-Technologie führend in Europa. Es ist mein Ziel als Standortleiter, Airbus Defence and Space in Bremen auch weiterhin als Zentrum für innovative Entwicklungs-, Produktions- und Betriebsaufgaben im Bereich der Raumfahrt voranzubringen sowie hochwertige Arbeitsplätze zu sichern", sagte Menking anlässlich seiner Ernennung. Der promovierte Ingenieur ist seit 1999 bei Airbus Defence and Space in Bremen beschäftigt.

 

Der Vollblut-Manager Stamerjohanns beendet seine aktive berufliche Laufbahn. Er suchte Zeit seines Berufslebens ständig die Herausforderung: So war er 1992 der erste westdeutsche Geschäftsführer der RST Rostock Systemtechnik GmbH und hat das ursprünglich mit Marinetechnik befasste Unternehmen auf den Weg zu einem profitablen Luft- und Raumfahrtunternehmen gebracht. Von 1995 bis 2003 war Stamerjohanns als Geschäftsführer maßgeblich an der Gründung des deutsch-russischen Gemeinschaftsunternehmens Eurockot beteiligt. Von 2003 bis 2006 war Stamerjohanns CEO von Galileo Industries.

 

Über Airbus Defence and Space

Airbus Defence and Space, eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der AIRBUS Group, ist spezialisiert auf zivile und militärische Raumfahrtsysteme. Im Jahr 2009 erreichte Airbus Defence and Space einen Umsatz von 4,8 Milliarden € und beschäftigte rund 15.000 Mitarbeiter in Frankreich, Deutschland, Großbritannien, Spanien und den Niederlanden. Das Kerngeschäft gliedert sich in drei Bereiche: Airbus Defence and Space für Trägerraketen und Weltraum-Infrastrukturen, Airbus Defence and Space für Satelliten und Bodensegmente sowie Airbus Defence and Space für die Entwicklung und Lieferung satellitenbasierter Dienstleistungen.

AIRBUS Group ist ein global führender Anbieter in der Luft- und Raumfahrt, im Verteidigungsgeschäft und den dazugehörigen Dienstleistungen. Im Jahr 2009 lag der Umsatz bei rund 42,8 Milliarden €, die Zahl der Mitarbeiter bei mehr als 119.000.

 

 

Medienkontakte: 

Ralph Heinrich (Airbus Defence and Space D)                                                        Tel.: +49 (0) 89 607 33971

Kirsten Leung                                                                          Tel.: +49 (0) 421 539 53 26

 

 

www.space-airbusds.com

 

 

Airbus Defence and Space