Airbus Defence and Space

Airbus Defence and Space baut SES-12-Satellit

- SES-12 ist der leistungsfähigste und flexibelste Telekommunikations-satellit, den SES jemals in Auftrag gegeben hat
- Hochinnovativer Satellit nutzt elektrischen Antrieb für die Positionierung und für alle Manöver im Orbit

Airbus Defence and Space, das zweitgrößte Raumfahrtunternehmen der Welt, hat kürzlich von SES, einem der weltweit größten Satellitenbetreiber, einen Auftrag für die Entwicklung und den Bau eines leistungsstarken, hochinnovativen Telekommunikationssatelliten erhalten.

SES-12 ist der leistungsfähigste je von SES in Auftrag gegebene Satellit. Er basiert auf der hochzuverlässigen Plattform Eurostar E3000 von Airbus Defence and Space mit einer elektrischen Orbiterhöhung. Diese neueste Version mit der Bezeichnung EOR (Electric Orbit Raising) nutzt nach der Aussetzung im All ausschließlich den elektrischen Antrieb zur Positionierung im Orbit. Die Gewichtseinsparung durch diese Technologie ermöglicht den Transport einer äußerst großen Nutzlast.

Der Satellit hat aber noch weitere fortschrittliche Lösungen an Bord. So verfügt er über Multibeam-Antennen, die mit einem digitalen Signalprozessor verbunden sind. Über diesen lassen sich den verschiedenen Beams eine Vielzahl elementarer Spektralkanäle flexibel zuordnen.

„Ich begrüße die Ambitionen von SES in puncto Innovation und Reaktionsfähigkeit in einem sich schnell entwickelnden Markt. Wir freuen uns, dem Unternehmen unsere beste Nutzlast- und Plattformtechnologie zu liefern“, sagte François Auque, Leiter von Space Systems. „Seit nunmehr zehn Jahren setzen wir den elektrischen Antrieb für die Positionsbeibehaltung ein. Zehn Eurostar-E3000-Satelliten verfügen über diese Technologie, die wir nun auch für die gesamte Positionierung im Orbit anbieten. Auf Grund des Gewichtsvorteils konnten wir bei SES-12 in einem einzigen Satelliten praktisch zwei Missionen mit hoher Kapazität einrichten. Er ersetzt damit zwei konventionelle Satelliten.“

„SES-12 ist der elfte Eurostar-Satellit, den SES bei Airbus Defence and Space bestellt hat“, sagte Michel Sabbagh, President und CEO von SES. „Acht dieser Satelliten sind bereits in Betrieb, einer steht kurz vor dem Start und ein zehnter, der dieses Jahr beauftragt wurde, befindet sich im Bau. “

Der Satellit hat einen doppelten Auftrag. Als Ersatz für den Satelliten NSS-6 liefert er zum einen mit gerichteten Beams in sechs Abdeckungszonen über ganz Asien Telekommunikationsinfrastruktur- sowie Rundfunk- und Fernsehdienste. Zum anderen erbringt er über seine flexible Multibeam-Nutzlast mit Prozessor Breitbanddienste, die ein weites Gebiet abdecken, das von Afrika bis Russland und von Japan bis Australien reicht.

SES-12 arbeitet im Ku- und im Ka-Band und ist mit insgesamt 76 aktiven Transpondern sowie acht Antennen ausgestattet. Der Satellit mit einer elektrischen Leistung von 19 kW und einer Startmasse von 5.300 kg wird 2017 ins All gehen. Mit seinem elektrischen Antriebssystems wird er seine geostationäre Umlaufbahn – abhängig vom verwendeten Trägerraketentyp – binnen drei bis sechs Monaten erreichen. SES-12 wird auf der Betriebsposition 95° Ost platziert und ist für eine Nennlebensdauer von mehr als 15 Jahren ausgelegt.



Über Airbus Defence and Space

Airbus Defence and Space ist eine Division des Airbus-Konzerns, die aus der Zusammenlegung der Geschäftsaktivitäten von Cassidian, Astrium und Airbus Military entstanden ist. Die neue Division ist das führende Verteidigungs- und Raumfahrtunternehmen Europas, das zweitgrößte Raumfahrtunternehmen der Welt und unter den zehn größten Verteidigungsunternehmen weltweit. Sie erzielt mit etwa 40.000 Mitarbeitern einen Jahresumsatz von rund 14 Mrd. €.

Pressekontakte:

Ralph Heinrich
+ 49 89 607 33971
ralph.heinrich@astrium.eads.net

Kirsten Leung
+ 49 421 539 5326
kirsten.leung@astrium.eads.net

Astrid Emerit
+ 33 1 77 51 80 36
astrid.emerit@astrium.eads.net

SESTelecommunication satellite