Airbus Defence and Space

Airbus Defence and Space bringt den modernsten Kommunikationssatelliten der Welt auf den Weg ins All

• Alphasat ist weltweit fortschrittlichste Kommunikationssatellit, der je gebaut wurde; er wird derzeit zu seinem Startplatz transportiert

• Alphasat, von Airbus Defence and Space als Hauptunternehmer entwickelt und gebaut, befördert eine neue Generation der modernen mobilen Kommunikations-Nutzlast im L-Band sowie vier technologische Demonstrationssysteme für die ESA

• Alphasat ist der erste Satellit mit der sehr leistungsfähigen europäischen Alphabus-Plattform

17. Juni 2013 – Alphasat, der modernste jemals gebaute kommerzielle Kommunikationssatellit, hat heute das Airbus Defence and Space-Werk in Toulouse verlassen, nachdem seine endgültige Integrations- und Testkampagne abgeschlossen ist. Er ist jetzt auf dem Weg nach Kourou in Französisch-Guayana und wird dort auf seinen geplanten Start Ende Juli an Bord einer Ariane 5 vorbereitet.

Alphasat wurde von Airbus Defence and Space für den Inmarsat, dem führenden Betreiber von weltweiten mobilen Satellitenkommunikations-Dienstleistungen, und die Europäische Weltraumorganisation ESA entwickelt und gebaut und steht für drei außerordentliche Erfolge, die in einem einzigen Programm gebündelt sind.

An Bord von Alphasat befindet sich eine neue Generation der modernen, geomobilen Kommunikations-Nutzlast im L-Band zur Erweiterung der Inmarsat-Dienste im Breitband-Netzwerk in Europa, Afrika und dem Nahen Osten. Mit dieser Nutzlast können neue Kapazitäten für die Leistungsfähigkeit und Verfügbarkeit von Ressourcen bereitgestellt werden. Zudem werden zusätzliche L-Band-Redundanzen im Weltraumsegment bereitgestellt und lebenswichtige Dienstleistungen im Luftfahrt-Bereich und im Marine-Sektor abgesichert.

Entwicklung und Herstellung der Nutzlast fanden unter Federführung von Airbus Defence and Space in Großbritannien statt.

Zu dieser Nutzlast gehören acht Digitalsignal-Prozessoren der neuen Generation, die in der Lage sind, zahlreiche Kommunikationen mit maximaler Flexibilität bei der Zuordnung von Frequenzen und Strahlleistung effizient abzuwickeln, sowie einen Antennenreflektor mit einem Durchmesser von 11 Metern.

Alphasat hat auch vier technologische Demonstrationssysteme für die ESA an Bord, darunter ein Laser-Kommunikationsterminal, das im Auftrag des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) entwickelt wurde. Das Terminal dient der Vorbereitung des europäischen Datenübertragungssystems EDRS und ermöglicht sehr hohe Übertragungsgeschwindigkeiten zwischen LEO und GEO. Damit sollen Erdbeobachtungsanwendungen und -dienstleistungen erheblich verbessern werden.

Darüber hinaus ist Alphasat das erste Flugmodell der neuen sehr leistungsfähigen europäischen Satellitenplattform Alphabus. Mit der Unterstützung durch die ESA und die französische Raumfahrtagentur CNES haben Airbus Defence and Space und Thales Alenia Space diese Lösung gemeinsam für das obere Segment des Markts für Kommunikationssatelliten entwickelt. Alphabus ist die leistungsfähigste Plattform auf dem Markt; sie kann Missionen mit eintartmasse von bis zu 8800 kg übernehmen und hat eine Nutzlastleistung von bis zu 22k W und eine Nutzlastmasse von bis zu 2000 kg.

Alphasat wurde für eine Lebensdauer von 15 Jahren im Weltall ausgelegt, wird eine Startmasse von 6,650 kg und nach Entfaltung seiner Solarzellen in der Umlaufbahn eine Spannweite von 40 m aufweisen. Der Start und die Arbeiten in der Orbit-Anfangsphase werden vom Airbus Defence and Space-Raumfahrtkontrollzentrum in Toulouse aus durchgeführt.

Über Airbus Defence and Space

Airbus Defence and Space ist das führende europäische Unternehmen für Weltraumsysteme und -technik und die Nummer drei weltweit. Als einziges Unternehmen auf der Welt deckt Airbus Defence and Space die gesamte Palette von zivilen und militärischen Raumfahrtsystemen, Ausrüstungen und Dienstleistungen ab.

Im Jahr 2012 erreichte Airbus Defence and Space einen Umsatz von mehr als 5,8 Mrd. € und beschäftigte weltweit 18.000 Mitarbeiter.

Das Kerngeschäft gliedert sich in drei Bereiche: Airbus Defence and Space, der europäische Hauptauftragnehmer für Trägerraketen, orbitale Systeme und Weltraumexploration; Airbus Defence and Space, ein führender Anbieter von satellitenbasierten Systemlösungen einschließlich Satelliten, Bodensegmenten, Nutzlasten und Ausrüstungen; Airbus Defence and Space, der Partner für Weltraumdienstleistungen, liefert umfassende stationäre und mobile Lösungen für sichere und kommerzielle Satellitenkommunikation und Netzwerke sowie maßgeschneiderte Produkte und Services im Bereich Geo-Informationsdienste weltweit.

Airbus Defence and Space ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von AIRBUS Group, einem weltweit führenden Unternehmen der Luft- und Raumfahrt, im Verteidigungsgeschäft und den dazugehörigen Dienstleistungen mit einem Umsatz von 56,5 Mrd. € im Jahr 2012 und mehr als 140.000 Mitarbeitern. Zu AIRBUS Group gehören die Divisionen Airbus, Airbus Defence and Space, Cassidian und Eurocopter.

Medienkontakte:

Ralph Heinrich (Airbus Defence and Space D)                                                        Tel.: +49 (0) 89 607 33971

Gregory Gavroy (Airbus Defence and Space FR)                                                    Tel.: +33 (0) 1 77 75 80 32

Jeremy Close (Airbus Defence and Space UK)                                                       Tel.: +44 (0)1 438 77 3872

Francisco Lechón (Airbus Defence and Space SP)                                                 Tel.: +34 91 586 37 41

Airbus Defence and SpaceSatellitenTelekommunikation