Airbus Defence and Space

Airbus Defence and Space erhält Entwicklungsauftrag der ESA für die Ariane 5 ME (Midlife Evolution)

  • Airbus Defence and Space soll als Hauptauftragnehmer für das europäische Trägersystem Ariane 5 die Leistungsfähigkeit weiter steigern
  • Die Ariane 5 ME (Midlife Evolution) wird Nutzlasten von bis zu zwölf Tonnen in den Orbit befördern und über ein wiederzündbares Oberstufen-Triebwerk verfügen
  • Der Auftragswert liegt bei 150 Millionen Euro über zwei Jahre

 

Paris, 21. Dezember 2009 –  Die Europäische Weltraumorganisation (ESA) hat Airbus Defence and Space mit der ersten Entwicklungsphase für eine leistungsgesteigerte, wettbewerbsfähigere Version des Trägersystems Ariane beauftragt.

Nachdem die Ariane 5 ihren 49. Start vom Weltraumbahnhof in Kourou erfolgreich absolviert hat, wird bei Europas führendem Raumfahrt-Unternehmen Airbus Defence and Space bereits im Auftrag der ESA an einem noch leistungsfähigeren Trägersystem gearbeitet.

Mit der Ariane ME (Midlife Evolution) wird die Nutzlastkapazität der Ariane 5 um 20 Prozent von 10 auf 12 Tonnen vergrößert.

 

Airbus Defence and Space entwickelt für das Trägersystem eine komplett neue Oberstufe, die unter anderem mit dem wiederzündbaren Raketentriebwerk Vinci ausgerüstet sein wird. Hierdurch wird der Bahneinschuss von Satelliten und Raumfahrzeugen erheblich verbessert und deren Gesamtbetriebsdauer verlängert. Zudem bereitet Airbus Defence and Space heute die Einführung der nächsten Avionik- und Software-Generation vor, um auch bei den elektronischen Steuerungssystemen des Ariane-Trägers erneut Leistungssteigerungen umzusetzen.

Die Zuverlässigkeit und Sicherheit der Oberstufe werden bei Ariane ME ebenfalls weiter optimiert.

„Dieser Vertrag ist ein neuer Meilenstein für Airbus Defence and Space. Kurz vor dem 30. Jahrestag des ersten Ariane-Starts am 24. Dezember 1979, freuen wir uns über diese Anerkennung unserer Arbeit. Und wir blicken bereits erwartungsvoll weiteren 30 oder mehr Jahren voller technischer Fortschritte und Markterfolge entgegen“, sagte Alain Charmeau, CEO von Airbus Defence and Space.

Die Inbetriebnahme dieser nächsten Ariane-5-Generation ist um das Jahr 2017 geplant.

 

Über Airbus Defence and Space

Airbus Defence and Space, eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der AIRBUS Group, ist spezialisiert auf zivile und militärische Raumfahrtsysteme. Im Jahr 2008 erreichte  Airbus Defence and Space einen Umsatz von 4,3 Milliarden € und beschäftigte rund 15.000 Mitarbeiter in Frankreich, Deutschland, Großbritannien, Spanien und den Niederlanden. Das Kerngeschäft gliedert sich in drei Bereiche: Airbus Defence and Space für Trägerraketen und Weltraum-Infrastrukturen, Airbus Defence and Space für Satelliten und Bodensegmente sowie Airbus Defence and Space für die Entwicklung und Lieferung satellitenbasierter Dienstleistungen.

 

AIRBUS Group ist ein global führender Anbieter in der Luft- und Raumfahrt, im Verteidigungsgeschäft und den dazugehörigen Dienstleistungen. Im Jahr 2008 lag der Umsatz bei rund 43,3 Milliarden €, die Zahl der Mitarbeiter bei mehr als 118.000.

 

Medienkontakte: 

Ralph Heinrich (Airbus Defence and Space D)                                                        Tel.: +49 (0) 89 607 33971

Matthieu Duvelleroy (Airbus Defence and Space FR)                                              Tel.: +33 (0) 1 77 75 80 32

Daniel Mosely (Airbus Defence and Space GB)                                                      Tel.: +44 (0)1 438 77 8180

Francisco Lechón (Airbus Defence and Space SP)                                                 Tel.: +34 91 586 37 41

 

www.space-airbusds.com

Airbus Defence and SpaceTrägerraketenAriane 5