Airbus Defence and Space

Sicherheit und Verteidigung Pressemitteilungen

Airbus Defence and Space erhält Studienauftrag: Neue Lösungen für die Flugraumüberwachung über den Weltmeeren

 

  • Airbus Defence and Space Services untersucht innovative Satellitenlösungen, um die Überwachung und Verfolgung von Flugzeugen besonders über den Weltmeeren oder in abgelegenen Lufträumen zu verbessern.

  • Airbus Defence and Space Services soll Vorschläge für hochentwickelte Streaming-Services für Flugdatenschreiber und Cockpit Voice Recorder („Black Box“) entwickeln.

  • Airbus Defence and Space Services übernimmt die umfassende Bewertung vorhandener und künftiger Satelliteninfrastrukturen zur Unterstützung dieser innovativen Systeme.

 

Paris, 2. November 2010 Airbus Defence and Space, Europas führendes Raumfahrtunternehmen, wurde mit der Durchführung einer Studie beauftragt, im Rahmen derer die derzeit vorhandenen Satellitendienste für die exakte Verfolgung von Flugzeugen an abgelegenen Positionen, besonders über den Weltmeeren, geprüft und bewertet werden sollen.

 

Airbus Defence and Space übernimmt die Durchführung der Satellite Oceanic Position Tracking Improvement and Monitoring Initiative (SAT-OPTIMI). Ziel dieser Initiative ist die Entwicklung von Vorschlägen für innovative Satellitenlösungen, mit denen die Sicherheit von Flugzeugen verbessert und die Koordination zwischen Überführungs- und Rettungseinsätzen an abgelegenen Orten oder auf offener See optimiert werden können.

 

Eric Béranger, CEO von Airbus Defence and Space, kommentierte: Airbus Defence and Space ist ein anerkannter Experte für die weltweite Bereitstellung von Satellitendiensten mit einem hohen Grad an Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit. Mit der Durchführung dieser Studie unterstützt Airbus Defence and Space maßgeblich Europas Bemühungen, ein zuverlässiges und effektives System mit innovativen Lösungen zu entwickeln, wie beispielsweise hochentwickelte luftgestützte Dienste zur Verbesserung der Flugsicherheit.“

 

„Wir können auf die vollständig integrierten Ressourcen und Fähigkeiten unseres gesamten Unternehmens zurückgreifen und auf die ganze Bandbreite unserer bereits verfügbaren Spitzentechnologien aufbauen. Airbus Defence and Space ist fest entschlossen, eine Vorreiterrolle bei der Entwicklung von Lösungen zu übernehmen, mit denen die künftige Sicherheit des Flugverkehrs dramatisch verbessert werden kann.“

 

Vergeben wurde die Durchführung dieser fünfmonatigen Studie im Rahmen des Single European Sky ATM Research (SESAR) Joint Untertaking, einem der ehrgeizigsten Forschungs- und Entwicklungsprojekte, das Europa je ins Leben gerufen hat. Aufgabe dieses Projekts ist die Entwicklung eines modernisierten ATM-Systems für den Kontinent.

 

Airbus Defence and Space wird mit der SAT-OPTIMI-Studie eine umfassende Analyse der vorhandenen und geplanten Satelliteninfrastruktur vorlegen, die das Verfolgen und Überwachen von Flugzeugenpositionen verbessern kann. Die Studie berücksichtigt auch die neuesten technologischen Lösungen, wie beispielsweise Lösungen für die Satellitenkommunikation, die einen ständigen Zugriff auf Flugdatenschreiber und Cockpit Voice Recorder („Black Box“) ermöglichen.

 

Airbus Defence and Space wird seinen Beitrag zu Lösungen leisten, die sowohl technisch realisierbar als auch wirtschaftlich tragfähig sind und einen Zugriff auf Positions- und Überwachungsdaten während des Flugs ermöglichen. Mit diesen Lösungen sollen in naher Zukunft die Reaktionszeiten bei Rettungseinsätzen verkürzt und Analyse- und Diagnosevorgänge bei Unfällen über den Weltmeeren beschleunigt werden.

 

Im Rahmen der Studie wird Airbus Defence and Space eng mit Frankreichs Zivilluftfahrtbehörde DGAC und dem kanadischen Unternehmen STAR Navigation Systems zusammenarbeiten.

 

 

Über Airbus Defence and Space

Airbus Defence and Space, eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der AIRBUS Group, ist spezialisiert auf zivile und militärische Raumfahrtsysteme. Im Jahr 2009 erreichte Airbus Defence and Space einen Umsatz von 4,8 Milliarden € und beschäftigte rund 15.000 Mitarbeiter in Frankreich, Deutschland, Großbritannien, Spanien und den Niederlanden. Das Kerngeschäft gliedert sich in drei Bereiche: Airbus Defence and Space für Trägerraketen und Weltraum-Infrastrukturen, Airbus Defence and Space für Satelliten und Bodensegmente sowie Airbus Defence and Space für umfassende End-zu-End- und Mehrwert-Lösungen bei Sicherheits- und kommerzieller Satellitenkommunikation und Netzwerken, Equipment für Hochsicherheits-Satellitenkommunikation, maßgeschneiderte Produkte und Dienstleistungen für Geo-Informationen sowie weltweite Dienstleistungen für Navigation.

 

AIRBUS Group ist ein weltweit führendes Unternehmen der Luft- und Raumfahrt, im  Verteidigungsgeschäft und den dazugehörigen Dienstleistungen mit einem Umsatz von € 42,8 Mrd. im Jahr 2009 und über 119.000 Mitarbeitern. Zu AIRBUS Group gehören Airbus, Airbus Defence and Space, Cassidian und Eurocopter.

 

 

Medienkontakte: 

Ralph Heinrich (Airbus Defence and Space D)                                                        Tel.: +49 (0) 89 607 33971

Matthieu Duvelleroy (Airbus Defence and Space FR)                                              Tel.: +33 (0) 1 77 75 80 32

Daniel Mosely (Airbus Defence and Space GB)                                                      Tel.: +44 (0)1 438 77 8180

Francisco Lechón (Airbus Defence and Space SP)                                                 Tel.: +34 91 586 37 41

 

 

 

www.space-airbusds.com 

 

SatellitenSicherheitÜberwachung