Airbus Defence and Space

Airbus Defence and Space erhält Weiterentwicklungsauftrag für die Trägerrakete Ariane 5ME von der Europäische Weltraumorganisation ESA

• Airbus Defence and Space kann mit 112 Millionen Euro die neuen Subsysteme für die Ariane-5ME-Rakete entwickeln
• Ariane 5 ME verringert Kilogramm-Kosten um 20 Prozent durch eine Leistungssteigerung um 20 Prozent; bei ,gleichem Preis wie bei der Trägerrakete A5 ECA
• Die Entscheidung über die letzte Phase der Entwicklung fällt auf der nächsten ESA-Ministerratssitzung im November 2012

10. April 2012 – Airbus Defence and Space, Europas führendes Raumfahrtunternehmen, wurde von der Europäischen Weltraumorganisation ESA mit der Weiterentwicklung der Trägerrakete Ariane 5 Midlife Evolution (A5ME) beauftragt. Weitere Entscheidungen der Mitgliedstaaten sollen auf der nächsten ESA-Ministerratssitzung im November 2012 fallen.

Ariane 5 ME ist eines der wichtigsten Programme der ESA und wurde vom Ministerrat im Jahr 2008 mit dem Ziel der Modernisierung der Ariane-5-Rakete verabschiedet. Mit ihrer Doppelstartvorrichtung können die im Rahmen dieses Programms gebauten Trägerraketen eine Nutzlast von bis zu 12 Tonnen und damit zwei Satelliten mit einem Gewicht von mehr als 5 Tonnen bei einem Start in die geostationäre Umlaufbahn befördern.

Mit dieser Weiterentwicklung erhält die Ariane 5 im wesentlichen eine neue Oberstufe mit einem wiederentzündbaren, kryogenen Triebwerk; entwickelt  von Snecma (Gruppe Safran) unter dem Namen Vinci®.. Die Nutzlastspitze wird um drei Meter verlängert, um den Transport von größeren und voluminöseren  Nutzlasten zu ermöglichen.

Im Vergleich zu den aktuellen Raketenmodellen Ariane 5 ECA und Ariane 5 ES wird die Ariane 5ME - bei gleichem Preis - die Startkapazität um 20 Prozent erhöhen. Dies entspricht einer Verringerung der Kosten pro Kilogramm um 20 Prozent. Airbus Defence and Spaces einzigartige Rolle als Hauptauftragnehmer für die Entwicklung und den Bau der Trägerrakete Ariane 5 (seit 2003) schafft einen Mehrwert, der sich letztlich in der Kostenreduktion niederschlägt.. 

„Dieser Vertrag zeigt die Reife des Ariane-5ME-Projekts“, so Alain Charmeau, CEO von Airbus Defence and Space. „Als Hauptauftragnehmer wird Airbus Defence and Space auch weiterhin die Arbeit von mehr als dreißig Unternehmen in ganz Europa koordinieren, mit denen wir bereits die wichtigsten Etappen zur Entwicklung dieser Trägerrakete bewältigt haben, die den Bedarf auf dem kommerziellen und auf dem europäischen institutionellen Markt vorwegnimmt.“

Der neue Vertrag sowie zusätzliche Aktivitäten, über die derzeit noch verhandelt wird, ermöglichen die Weiterentwicklung der Ariane 5 ME bis zur geplanten ESA-Ministerkonferenz im November 2012 auf der eine Entscheidung über die nächsten Phasen fallen soll..

Die ESA hatte bereits im Dezember 2009 einen Vertrag über 150 Millionen Euro für Vorentwicklungsarbeiten mit einer Laufzeit von zwei Jahren an Airbus Defence and Space vergeben. 

Nach Abschluss der Vorentwicklung bestätigte die ESA im Dezember 2011 das Projekt zur Entwicklung der Ariane 5 Midlife Evolution. Mehr als einhundert europäische Fachleute aus unterschiedlichen Sektoren haben die Entwicklungslogik und die technischen Spezifikationen der verschiedenen Subsysteme validiert.

Die Einverständniserklärung mit der am 31. August 2011 begonnenen Vorentwurfsüberprüfung zählte zu den wichtigsten Etappen bei der Entwicklung der Trägerrakete, insbesondere ihrer neuen Oberstufe, und ermöglichte die Fortführung des Programms zur Entwicklung der Ariane 5 ME.

Am 12. März dieses Jahres haben Airbus Defence and Space und Air Liquide die Gründung von EuroCryospace angekündigt, einer strategischen Partnerschaft für die Entwicklung und Herstellung der Kryo-Tanks, insbesondere des kryogenen Treibstofftanks für die Ariane 5 ME-Oberstufe, der in einem neu eröffneten Werk in Bremen produziert werden wird.

Sobald die Mitgliedstaaten ihre Entscheidung Ende 2012 bekannt gegeben haben, werden Airbus Defence and Space und ihre Partner einen Ariane 5ME Testflug (ab 2017) vorbereiten, um Europa weiterhin den Zugang zum Weltraum zu sichern.

Eine Animation zur Ariane 5ME finden Sie unter folgendem Link: http://videos-de.astrium.eads.net/#/video/iLyROoafzJvy

 

Über Airbus Defence and Space

Airbus Defence and Space ist das führende europäische Unternehmen für Weltraumsysteme und -technik und die Nummer drei weltweit. Im Jahr 2011 erreichte Airbus Defence and Space einen Umsatz von knapp 5 Milliarden Euro und beschäftigte weltweit 18.000 Mitarbeiter. Das Unternehmen hat seine Hauptstandorte in Frankreich, Deutschland, Großbritannien, Spanien und den Niederlanden.

Als einziges Unternehmen in Europa deckt Airbus Defence and Space die gesamte Palette von zivilen und militärischen Raumfahrtsystemen und Dienstleistungen ab.

Das Kerngeschäft gliedert sich in drei Bereiche: Airbus Defence and Space für Trägerraketen und Weltraum-Infrastrukturen, Airbus Defence and Space für Satelliten und Bodensegmente sowie Airbus Defence and Space für umfassende, stationäre und mobile End-to-End-Lösungen für sichere und kommerzielle Satellitenkommunikation und Netzwerke, Ausrüstungen und Systeme für Hochsicherheits- und kommerzielle Satellitenkommunikation sowie maßgeschneiderte Produkte und Dienstleistungen im Bereich Geo-Information weltweit.

Airbus Defence and Space ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der AIRBUS Group, ein weltweit führendes Unternehmen der Luft- und Raumfahrt, im Verteidigungsgeschäft und den dazugehörigen Dienstleistungen mit einem Umsatz von 49,1 Mrd.€ im Jahr 2011 und mehr als 133.000 Mitarbeitern. Zu AIRBUS Group gehören die Divisionen Airbus, Airbus Defence and Space, Cassidian und Eurocopter.

 

Medienkontakte: 

Mathias Pikelj (Airbus Defence and Space D)                                                        Tel.: +49 (0) 7545 8 9123

Gregory Gavroy (Airbus Defence and Space FR)                                                    Tel.: +33 (0) 1 77 75 80 32

Jeremy Close (Airbus Defence and Space UK)                                                       Tel.: +44 (0)1 438 77 3872

Francisco Lechón (Airbus Defence and Space SP)                                                 Tel.: +34 91 586 37 41

 

www.space-airbusds.com 

Ariane 5 ME