Airbus Defence and Space

Airbus Defence and Space in 2011: Ein erfolgreiches Jahr

• Vorläufiger Umsatz von 5 Milliarden Euro und ein Auftragseingang von 3,6 Milliarden Euro trotz eines zunehmend wettbewerbsorientierten wirtschaftlichen Umfelds
• Meilensteine im Jahr 2011: 4 Verträge für Telekommunikationssatelliten und 2 Verträge für die Erdbeobachtung, der Startschuss für das Europäische Datenrelaissystem EDRS, die künftigte Datenautobahn im Weltall, und ein Vertrag für die Verlängerung des Betriebs und der Nutzung der internationalen Raumstation im Auftrag der ESA
• Erste Ergebnisse des Transformationsprogramms AGILE einschließlich Verträge in den USA und in Asien (DIRECTV 15 und MEASAT-3b)
• Erwerb von Vizada macht Airbus Defence and Space Services weltweit zum führenden Anbieter satellitengestützter Telekommunikationsdienste - strategische Investition in Italien: Space Engineering

Paris, den 19. Januar 2012 – Auf der Neujahrs-Pressekonferenz hat François Auque, CEO von Airbus Defence and Space, den vorläufigen Umsatz des führenden europäischen Raumfahrtunternehmens für das Jahr 2011 bekanntgegeben: der Umsatz beträgt 5 Milliarden Euro und der Auftragseingang 3,6 Milliarden Euro trotz eines zunehmend wettbewerbsorientierten wirtschaftlichen Umfelds.

Mit fünf erfolgreichen Raketenstarts - darunter der Start des ATV-2 „Johannes Kepler“ - hat Airbus Defence and Space erneut seine nachhaltige Zuverlässigkeit als Hauptauftragnehmer für die europäische Trägerrakete Ariane 5 unter Beweis gestellt. Die Zahl der erfolgreichen Raketenstarts in Folge steigt damit auf 46.

Zudem wurden im Jahr 2011 insgesamt 13 von Airbus Defence and Space gebaute Satelliten in die Erdumlaufbahn gebracht, darunter die ersten beiden Galileo-IOV-Satelliten (In-Orbit Validation) sowie der erste Satellit der Pléiades-Konstellation, für die Airbus Defence and Space als ziviler Betreiber und Exklusivanbieter sehr hochauflösende Satellitenbilder bereitstellt.

Airbus Defence and Space hat den Zuschlag für sechs weitere Verträge zum Bau von Satelliten erhalten: zwei für die Erdbeobachtung (Sentinel 4-Instrument und Sentinel 5 Precursor-Satellit) und vier Kommunikationssatelliten (Eutelsat 3B und 9B, MEASAT-3b und DIRECTV 15).

„Mit dem Zuschlag für den Bau von vier Kommunikationssatelliten auf dem Weltmarkt für kommerzielle Weltraum-Dienstleistungen, darunter ein Vertrag in Malaysia (MEASAT-3b) und ein Vertrag in den USA (DIRECTV 15), beweist Airbus Defence and Space seine Wettbewerbsfähigkeit auf dem internationalen Markt“, sagte CEO François Auque. „Ich sehe damit die ersten Erfolge unseres 2010 eingeführten Transformationsprogramms AGILE, das den Mitarbeitern von Airbus Defence and Space die Möglichkeit gibt, die Erwartungen unseren Kunden in Europa und weltweit mit voller Kreativität und Energie optimal zu erfüllen. Der Verkauf einer faseroptischen Kreiselanlage (Fiber Optic Gyro unit – FOG) für eine institutionelle US-Mission durch unseren vor kurzem umstrukturierten Geschäftsbereich Satellitenausrüstung liefert davon einen weiteren Beweis.“

Das Jahr 2011 war durch ein besonders starkes externes Wachstum geprägt. Mit der Übernahme von Vizada ist Airbus Defence and Space zu einem weltweit führenden Anbieter satellitengestützter Kommunikationsdienste aufgestiegen.

Außerdem hat Airbus Defence and Space eine Vereinbarung getroffen, um eine Beteiligung von 66,78 Prozent an dem italienischen Unternehmen Space Engineering zu erwerben. Das Unternehmen mit Sitz in Rom ist ein Spezialist im Bereich der digitalen Telekommunikation mit Hochfrequenz- und Antennenausrüstungen für Anwendungen im Weltraum und auf der Erde.

Schließlich erwarb Airbus Defence and Space mit 75,1 % eine Mehrheitsbeteiligung der Anteile an ND SatCom, einem Anbieter von Satellitenausrüstung und Lösungen für die Integration von Bodensystemen mit Sitz in Friedrichshafen.

François Auque: „Airbus Defence and Space zeigt mit diesen Übernahmen, dass das Unternehmen trotz einer angespannten Wirtschaftslage jede gute Gelegenheit für seine Entwicklung auf nationalen und internationalen Märkten zu nutzen versteht. Diese Strategie sollte es uns in Übereinstimmung mit der AIRBUS Group-Vision 2020 erlauben, jede neue Wachstumschance zu ergreifen, insbesondere im Bereich der Satellitendienste, um unsere Umsatzanteile auf den institutionellen und kommerziellen Märkten in Zukunft auszugleichen.“

Das Jahr 2012 wird unter dem Zeichen der Integration von Vizada in Airbus Defence and Space stehen, mit der die Anzahl der Beschäftigten von Airbus Defence and Space auf rund 18.000 Mitarbeiter ansteigt.

Zahlreiche Starts sind für 2012 vorgesehen: Das ATV-3 „Edoardo Amaldi“, der Wettersatellit Metop-B, Spot 6 sowie drei SWARM-Satelliten, die im Rahmen des ESA-Programms Earth Explorer zur Beobachtung des Erdmagnetfelds eingesetzt werden sollen.

Airbus Defence and Space plant außerdem die Auslieferung von sechs Ariane 5-Trägerraketen sowie fünf Telekommunikationssatelliten: Yahsat Y1B, Astra 2F, Skynet 5D, Eutelsat W5A und Alphasat I-XL. 

 

Über Airbus Defence and Space

Airbus Defence and Space ist das führende europäische Unternehmen für Weltraumtechnologien und die Nummer drei weltweit. Als 100-prozentige Tochtergesellschaft der AIRBUS Group ist das Unternehmen auf zivile und militärische Raumfahrtsysteme und Dienstleistungen spezialisiert. Im Jahr 2010 erreichte Airbus Defence and Space einen Umsatz von 5 Milliarden € und beschäftigte weltweit mehr als 15.000 Mitarbeiter mit Hauptstandorten in Frankreich, Deutschland, Großbritannien, Spanien und den Niederlanden. Das Kerngeschäft gliedert sich in drei Bereiche: Airbus Defence and Space für Trägerraketen und Weltraum-Infrastrukturen, Airbus Defence and Space für Satelliten und Bodensegmente sowie Airbus Defence and Space für umfassende End-zu-End- und Mehrwert-Lösungen bei Sicherheits- und kommerzieller Satellitenkommunikation und Netzwerken, Equipment für Hochsicherheits-Satellitenkommunikation, maßgeschneiderte Produkte und Dienstleistungen für Geo-Informationen sowie weltweite Dienstleistungen für Navigation.

AIRBUS Group ist ein weltweit führendes Unternehmen der Luft- und Raumfahrt, im Verteidigungsgeschäft und den dazugehörigen Dienstleistungen mit einem Umsatz von € 45,8 Mrd. im Jahr 2010 und fast 122.000 Mitarbeitern. Zu AIRBUS Group gehören die Divisionen Airbus, Airbus Defence and Space, Cassidian und Eurocopter.

 

Medienkontakte: 

Ralph Heinrich (Airbus Defence and Space D)                                                        Tel.: +49 (0) 89 607 33971

Gregory Gavroy (Airbus Defence and Space FR)                                                    Tel.: +33 (0) 1 77 75 80 32

Jeremy Close (Airbus Defence and Space UK)                                                       Tel.: +44 (0)1 438 77 3872

Francisco Lechón (Airbus Defence and Space SP)                                                 Tel.: +34 91 586 37 41

 

www.space-airbusds.com

Airbus Defence and Space