Airbus Defence and Space

Airbus Defence and Space liefert Betriebs- und Wartungslösung für das Yahsat-System der VAE

• Airbus Defence and Space Services schließt Fünfjahresvertrag mit Yahsat über weitreichende Support-Lösung für Betrieb, Wartung und Logistik
• Vertraglich vereinbarte Dienste – Support von Netzbetrieb und -wartung, technische Unterstützung und Schulungen – sind über das Paradigm-Leistungsspektrum abgedeckt.

Stevenage, 22. Februar 2011 – Airbus Defence and Space hat Ende 2010 einen Fünfjahresvertrag mit der Al Yah Satellite Communications Company PrJsc (Yahsat) im Wert eines zweistelligen Millionen Euro-Betrags geschlossen. Vertragsgegenstand sind ein umfassender Support bei der Führung und Steuerung des Betriebs, Schulungsleistungen und die Instandhaltung des zivilen Bodensegments sowie des Führungssegments für das neue, hochmoderne militärische Satellitenkommunikationssystem in Diensten der VAE-Streitkräfte.

 

Auf Basis seines Paradigm-Leistungsspektrums wird Airbus Defence and Space als Hauptauftragnehmer Supportdienste bei Betrieb und Wartung des Yahsat-Systems leisten, bei dessen Indienststellung das Unternehmen seine herausragende Erfahrung in Sachen Netzbetrieb, Kundendienst und Logistiksupport nutzen wird. Nach Abschluss dieser Phase wird Yahsat über seine gesamte Betriebsdauer hinweg hochmoderne Funktionen für die Streitkräfte der VAE gewährleisten.

 

„Dieser Auftrag ist für Airbus Defence and Space enorm wichtig, denn er untermauert unsere gute Reputation als weltweit führender Spezialist für militärische Satellitendienste“, sagte Eric Béranger, CEO von Airbus Defence and Space. „Auch dokumentiert er unsere Stärke als kompetenter Anbieter von Managed-Service-Lösungen für die militärische Satellitenkommunikation, die wir über unser breites Paradigm-Leistungsspektrum abdecken. Die Expertise und das Qualitätsniveau, das sich unser Paradigm-Team im Skynet-5-Programm für Großbritanniens Verteidigungsministerium erarbeiten konnte, wird genutzt, um die Streitkräfte der VAE beim Aufbau von Kompetenzen bei der militärischen Satellitenkommunikation zu unterstützen.“

 

„Es war uns eine große Ehre, eine Satellitenkommunikationslösung zu entwickeln, die unsere Landesverteidigung stützt und die Sicherheit der ganzen Region fördert,“ sagte Rashed Al-Ghafri, Geschäftsführer von YahService. „Das System, das Yahsat hier mit entwickelt hat, ist für die Streitkräfte der Vereinigten Arabischen Emirate ein echtes Aushängeschild. Dass der reibungslose Betrieb und einwandfreie Wartungszustand des Systems für dessen künftigen Erfolg ausschlaggebend sind, liegt auf der Hand. Wir sind daher hochzufrieden, bei den Betriebs- und Wartungsaufgaben auf die Erfahrung und die Unterstützung von Paradigm zurückgreifen zu können und blicken unserer Zusammenarbeit in den nächsten fünf Jahren erwartungsvoll entgegen.“

 

Da der Know-how- und Fähigkeitstransfer einen wichtigen Vertragsbestandteil darstellt, wird Airbus Defence and Space ein umfassendes Schulungsprogramm entwickeln und umsetzen. Bereits im Skynet-5-Programm hatte sein Paradigm-Team in 30.000 Unterrichtsstunden Mitarbeiter des britischen Verteidigungsministeriums geschult.

 

Durch die langjährige Kompetenz, aufgebaut mit dem Paradigm-Leistungsspektrum, verfügt Airbus Defence and Space heute im Geschäftsfeld Milsatcom-Dienste über einen ausgezeichneten Erfahrungsschatz, den das Unternehmen als weltweit erster und größter ziviler Betreiber sicherer Militärsatelliten im Skynet-5-Programm des britischen Verteidigungsministeriums erwarb. Für dieses kommerziell wie auch operativ höchst erfolgreiche Programm ist Airbus Defence and Space seit dem Jahr 2003 als Hauptauftragnehmer tätig und entlastet den Kunden somit von einer Vielzahl technischer und dienstbezogener Risikofaktoren. Airbus Defence and Space wird seine ganze Erfahrung und Kompetenz einsetzen, um die von Yahsat geforderte hohe Dienstverfügbarkeit, Leistungsqualität und Stabilität zu gewährleisten.

 

Über Airbus Defence and Space

Airbus Defence and Space, eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der AIRBUS Group, ist spezialisiert auf zivile und militärische Raumfahrtsysteme. Im Jahr 2009 erreichte Airbus Defence and Space einen Umsatz von 6,7 Milliarden € und beschäftigte rund 15.000 Mitarbeiter in Frankreich, Deutschland, Großbritannien, Spanien und den Niederlanden. Das Kerngeschäft gliedert sich in drei Bereiche: Airbus Defence and Space für Trägerraketen und Weltraum-Infrastrukturen, Airbus Defence and Space für Satelliten und Bodensegmente sowie Airbus Defence and Space als weltweit agierender Anbieter umfassender End-to-End-Mehrwertlösungen, darunter sichere militärische wie auch kommerzielle Satellitenkommunikations- und Netztechnik, Ausrüstungen für hochsichere Satellitenverbindungen, sowie individuell zugeschnittene Dienstleistungen auf den Gebieten Geo-Information und Navigation.

AIRBUS Group ist ein weltweit führendes Unternehmen der Luft- und Raumfahrt, im  Verteidigungsgeschäft und den dazugehörigen Dienstleistungen mit einem Umsatz von US[] 60 Mrd. im Jahr 2009 und über 119.000 Mitarbeitern. Zu AIRBUS Group gehören Airbus, Airbus Defence and Space, Cassidian und Eurocopter.

 

Über Yahsat

Gegründet wurde das Satellitenkommunikationsunternehmen Yahsat im Januar 2007 auf Initiative seines Anteilseigners, der Mubadala Development Company, die als Abu Dhabis staatlicher Träger für strategische Investitionen und Entwicklungsvorhaben agiert. Yahsat wird ein vielfältiges Portfolio von Lösungen für Sprach-, Daten-, Video- und Internet-Verbindungen bieten, die speziell mit Blick auf die steigende Nachfrage nach neuen Satelliten-Anwendungen wie HDTV und anderen Breitband-Satellitendiensten entwickelt wurden.

Im August 2007 gab Yahsat dem Anbieterkonsortium aus Airbus Defence and Space und Thales Alenia Space grünes Licht für den Aufbau seines Hybridsatelliten-Systems. Die Fertigung soll binnen rund 36 Monaten komplett in Europa erfolgen. Für den Start seines ersten Satelliten Y1A, der im ersten Quartal 2011 seine Position bei 52,5° Ost beziehen wird, vertraut Yahsat auf die Partnerschaft mit Arianespace. Für den zweiten Yahsat-Satelliten Y1B im zweiten Halbjahr 2011 wählte es dagegen den Startdienstleister International Launch Services (ILS), der als Trägersystem eine Proton Breeze M einsetzen wird.

 

Medienkontakte: 

Ralph Heinrich (Airbus Defence and Space D)                                                        Tel.: +49 (0) 89 607 33971

Matthieu Duvelleroy (Airbus Defence and Space FR)                                              Tel.: +33 (0) 1 77 75 80 32

Daniel Mosely (Airbus Defence and Space GB)                                                      Tel.: +44 (0)1 438 77 8180

Francisco Lechón (Airbus Defence and Space SP)                                                 Tel.: +34 91 586 37 41

 

www.space-airbusds.com

YahSat