Airbus Defence and Space

Airbus Defence and Space liefert erstes ACES-Bodenterminal

Neues Instrument zur Überprüfung von Einsteins Relativitätstheorie

Airbus Defence and Space hat das erste ACES-Bodenterminal an das nationale Metrologieinstitut Deutschlands, die Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB), in Braunschweig ausgeliefert. Forscher auf der ganzen Welt machen sich bereit, unser bisheriges Verständnis von Zeit und Raum gründlich zu überprüfen. Airbus Defence and Space hat das weltraumgestützte Atomuhren-Experiment ACES (Atomic Clock Ensemble in Space) im Auftrag der Europäischen Weltraumbehörde ESA entwickelt. Mithilfe von ACES soll Einsteins Relativitätstheorie auf Herz und Nieren geprüft werden.

Airbus Defence and Space wird insgesamt neun solcher Bodenterminals liefern. Diese sind erforderlich, um die bodengebundenen ultragenauen Referenz-Atomuhren mit der ACES-Superuhr zu vergleichen, die die Erde an Bord der Internationalen Raumstation ISS umkreisen wird. Die ISS erscheint mehrmals täglich am Horizont. Sie wird dann von den Bodenterminals autonom erfasst, die die weltraumgestützte ACES-Atomuhren mit den bodengestützten Atomuhren in den Instituten abgleichen.

Das erste Bodenterminal wird derzeit für den Einsatz in der PTB in Braunschweig vorbereitet. Ähnliche Einheiten werden in Frankreich, Großbritannien, Japan, und den USA installiert.

Mit einer Zeitabweichung von nur einer Sekunde in 300 Millionen Jahren arbeitet ACES mit beispielloser Genauigkeit. ACES unterstützt Wissenschaftler bei der Erforschung von exotischen Phänomenen wie etwa relativistische Zeitverschiebungen oder Veränderungen der Fundamentalkonstanten, die das Universum definieren. Die Mission beginnt mit dem für Frühjahr 2017 geplanten Start des ACES-Atomuhren-Ensembles ins All.

 

Airbus Defence and Space

Airbus Defence and Space ist eine Division des Airbus-Konzerns, die aus der Zusammenlegung der Geschäftsaktivitäten von Cassidian, Astrium und Airbus Military entstanden ist. Die neue Division ist das führende Verteidigungs- und Raumfahrtunternehmen Europas, das zweitgrößte Raumfahrtunternehmen der Welt und unter den zehn größten Verteidigungsunternehmen weltweit. Sie erzielt mit mehr als 38.000 Mitarbeitern einen Jahresumsatz von rund 13 Mrd. €.

Pressekontakte:

Ralph Heinrich + 49 89 607 33971
ralph.heinrich@airbus.com
Astrid Emerit + 33 1 39 06 89 43 astrid.emerit@airbus.com
Mathias Pikelj + 49 7545 8 9123 mathias.pikelj@airbus.com

 

www.airbusdefenceandspace.com

ACES (Atomic Clock Ensemble in Space) Ground TerminalISSPhysikalisch Technische Bundesanstalt (PTB)ESAAirbus Defence and Space