Airbus Defence and Space

Airbus Defence and Space liefert hochpräzise Satellitenbilder für das Hongkonger Tunnelbauprojekt „Wan Chai Bypass“

• Der Geschäftsbereich GEO-Information Services von Airbus Defence and Space Services und Spatial Technology Limited liefern mit hochauflösenden Radarsatelliten Bilddaten über Bewegungen der Erdoberfläche
• Airbus Defence and Space stellt diesen Beobachtungsdienst vor und während der Bauarbeiten am 3,5 km langen Tunnel bereit

Hongkong, 25. Juli 2011 – Airbus Defence and Space, Europas führendes Raumfahrtunternehmen, und das Hongkonger Unternehmen Spatial Technology Limited haben vertraglich vereinbart,  präzise Daten durch die Beobachtung von Erdoberflächenbewegungen für den Bau eines 3,5 km langen Tunnels auf Hong Kong Island bereit zu stellen.

Der Tunnel ist Teil des Wan Chai Bypass Projekt - eine 4,5 km langer Schnellstraßenabschnitt entlang der nördlichen Küste von Hong Kong Island, der die Verkehrsverbindungen in der Region verbessern und der Verkehrsüberlastung entgegenwirken soll.

Der Geschäftsbereich GEO-Information Services von Airbus Defence and Space wird dafür Daten von den Radarsatelliten TerraSAR-X und TanDEM-X, die beide Airbus Defence and Space gebaut hat, nutzen, um Infromationen über die Bewegungen der Erdoberfläche vor und während der Untertunnelung bereit zu stellen. Diese Daten sind entscheidend, um bestehende Risiken beim Tunnelbau in dieser dicht bevölkerten Gegend zu verrigern. Zudem ermöglichen die Daten den Projektteams, sich von den Auswirkungen der unterirdischen Bauarbeiten auf die Erdoberfläche oberhalb der Baustelle sowie die umliegende Bebauung und Infrastruktur ein Bild zu machen.

Nach einer radarinterferometrischen Vorgehensweise, die mehrere Datensätze der in den Satelliten TerraSAR-X und TanDEM-X eingesetzten Radare mit synthetischer Apertur (SAR: Synthetic Aperture Radar) miteinander kombiniert, wird der Geschäftsbereich GEO-Information Services von Airbus Defence and Space Oberflächenbewegungsinformationen mit einer Genauigkeit von wenigen Millimetern bereitstellen. Damit werden die Projektteams laufend über Erdsenkungen bzw. Bodenhebungen informiert, die infolge der unterirdischen Bauarbeiten auftreten können. Dass dabei nicht nur der Tunnelbereich, sondern das weitere Umfeld der Baustelle beobachtet wird, ist im Vergleich zur bodengestützten Beobachtung ein bedeutender Vorteil.

Ralf Düring von dem Geschäftsbereich GEO-Information Services von Airbus Defence and Space in China sagte: „Das Wan Chai Bypass Project stellt eine erhebliche technische Herausforderung dar. Präzisionstechnik ist beim Tunnelbau in bevölkerungsreichen Gebieten unerlässlich; deshalb werden die von Airbus Defence and Space gelieferten Daten beim effektiven Management des Bauprojekts eine Schlüsselrolle spielen.“

„Wir sind sehr erfreut, mit Airbus Defence and Space arbeiten zu können, denn wir können Daten über die Bewegungen der Erdoberfläche in unser Site Data Management System für dieses Projekt integrieren. Damit bekommen unsere Kunden eine zuverlässige und hochgenaue Datenüberwachung mit einer maximalen Gebietsreichweite und Zeit-Kosten-Effizienz“, sagte Andy Cheung, Geschäftsführer von Spatial Technology Ltd.

Mit seinen Tochtergesellschaften Infoterra und Spot Image ist der Geschäftsbereich GEO-Information Services von Airbus Defence and Space ist ein weltweit führender Anbieter am Geoinformationsmarkt. Er hat die Alleinzugriffsrechte auf Daten der von Airbus Defence and Space gebauten Satelliten SPOT, TanDEM-X und TerraSAR-X und nutzt ein breites Spektrum weltraumgestützter Datenquellen und luftgestützter Erfassungsfähigkeiten, durch die er eine konkurrenzlose Kombination von Erdbeobachtungsprodukten und Dienstleistungen anbieten kann.

 

Über Airbus Defence and Space

Airbus Defence and Space ist das führende europäische Unternehmen bei Weltraumtechnologien. Als eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der AIRBUS Group ist das Unternehmen auf zivile und militärische Raumfahrtsysteme und Dienstleistungen spezialisiert.

Im Jahr 2010 erreichte Airbus Defence and Space einen Umsatz von 5 Milliarden € und beschäftigte weltweit mehr als 15.000 Mitarbeiter mit Hauptstandorten in Frankreich, Deutschland, Großbritannien, Spanien und den Niederlanden. Das Kerngeschäft gliedert sich in drei Bereiche: Airbus Defence and Space für Trägerraketen und Weltraum-Infrastrukturen, Airbus Defence and Space für Satelliten und Bodensegmente sowie Airbus Defence and Space für umfassende End-zu-End- und Mehrwert-Lösungen bei Sicherheits- und kommerzieller Satellitenkommunikation und Netzwerken, Equipment für Hochsicherheits-Satellitenkommunikation, maßgeschneiderte Produkte und Dienstleistungen für Geo-Informationen sowie weltweite Dienstleistungen für Navigation.

AIRBUS Group ist ein weltweit führendes Unternehmen der Luft- und Raumfahrt, im Verteidigungsgeschäft und den dazugehörigen Dienstleistungen mit einem Umsatz von € 45,8 Mrd. im Jahr 2010 und fast 122.000 Mitarbeitern. Zu AIRBUS Group gehören die Divisionen Airbus, Airbus Defence and Space, Cassidian und Eurocopter.

 

 

Medienkontakte:

Ralph Heinrich (Airbus Defence and Space D)                                                   Tel.: +49 (0) 89 607 33971

Gregory Gavroy (Airbus Defence and Space FR)                                               Tel.: +33 (0) 1 77 75 80 32

Daniel Mosely (Airbus Defence and Space GB)                                                 Tel.: +44 (0)1 438 77 8180

Francisco Lechón (Airbus Defence and Space SP)                                           Tel.: +34 91 586 37 41

 

www.space-airbusds.com

Geo-Informationssservice