Airbus Defence and Space

Airbus Defence and Space liefert Kernkomponenten für die Trägerrakete Vega

- Vertrag über die Lieferung elektronischer Komponenten mit ELV unterzeichnet
- Nutzung von Ariane-5-Elektronikausrüstung erhöht Wirtschaftlichkeit und Wettbewerbsfähigkeit

Airbus Defence and Space, das zweitgrößte Raumfahrtunternehmen der Welt, hat vor kurzem einen Produktions-Vertrag mit ELV (European Launch Vehicle, ein Unternehmen der AVIO und ASI), dem industriellen Hauptauftragnehmer für die europäische Trägerrakete Vega, über die Lieferung von elektronischen Komponenten für die Vega unterzeichnet. Dazu gehören die Trägheitsnavigationsanlagen und Speichereinheiten. Der Auftrag folgt auf die am 29. Oktober dieses Jahres zwischen Arianespace und ELV unterzeichnete Vereinbarung über die Bestellung von zehn Vega-Trägerraketen, deren ab Ende 2015 betrieben werden sollen.

„Diesen Auftrag konnten wir vor allem deshalb gewinnen, weil wir die gleichen Komponenten verwenden können, wie für die Ariane 5. Die Nutzung von solchen Synergien sollte auch in den europäischen Trägerraketenprogrammen zu tragen kommen“, sagte François Auque, Leiter von Space Systems. „Der Auftrag verdeutlicht zudem unsere Flexibilität, parallel zu unserer Aufgabe als Hauptauftragnehmer großer Raumfahrtprogramme wie Ariane, kritische Komponenten als Unterauftragnehmer zu liefern.“

Die bestellten elektronischen Komponenten sind mit denen für die europäische Schwerlastrakete Ariane 5 identisch. Die Herstellung erfolgt auf einer gemeinsamen Fertigungslinie für beide Trägerraketen. Das neue Los der Vega-Trägerraketen wird unmittelbar von den bereits für die ersten Fertigungslose der Trägerrakete Ariane 5 erzielten Wettbewerbsvorteilen profitieren.

Die Trägerrakete Vega hat drei Feststoff-Antriebsstufen. Sie verfügt zudem über ein Flüssigkeitsantriebsmodul, das insbesondere für die Platzierung von Nutzlasten bis zu 1.500 kg in 700 km hohen, erdnahen Polar-Orbits ausgelegt ist. Ziel des Vega-Programms ist es, Europa mit einer zuverlässigen, wettbewerbsfähigen und wirtschaftlichen Trägerrakete auszustatten, die für den Transport von Forschungs- und Erdbeobachtungsnutzlasten geeignet ist. Airbus Defence and Space ist seit Beginn des Vega-Programms im Jahr 2003 als ELV-Unterauftragnehmer eingebunden.

Über Airbus Defence and Space

Airbus Defence and Space ist eine Division des Airbus-Konzerns, die aus der Zusammenlegung der Geschäftsaktivitäten von Cassidian, Astrium und Airbus Military entstanden ist. Die neue Division ist das führende Verteidigungs- und Raumfahrtunternehmen Europas, das zweitgrößte Raumfahrtunternehmen der Welt und unter den zehn größten Verteidigungsunternehmen weltweit. Sie erzielt mit etwa 40.000 Mitarbeitern einen Jahresumsatz von rund 14 Mrd. €.

Pressekontakt:

Ralph Heinrich           
+ 49 89 607 33971                 
ralph.heinrich@astrium.eads.net

Astrid Emerit              
+ 33 1 39 06 89 43                 
astrid.emerit@astrium.eads.net

Mathias Pikelj             
+ 49 7545 8 9123                   
mathias.pikelj@astrium.eads.net

VegaLaunchAriane 5Airbus Defence and Space