Airbus Defence and Space

Airbus Defence and Space Services gewinnt Auftrag für Australian Navy satellite communications terminals contract

Portsmouth, 19. Dezember 2008 - Europas führender Raumfahrtkonzern Airbus Defence and Space hat einen Auftrag zur Lieferung von fünf Breitband-Satcomterminals des Typs „Maritime ASTIS“ an die Royal Australian Navy erhalten. Laut Vertrag können in den nächsten neun Monaten überdies zusätzliche Optionen ausgeübt werden.

  • Airbus Defence and Space liefert fünf hochmoderne Terminals für die Breitband-Satellitenkommunikation an Australiens Marine
  • Das ASTIS-Terminal ist eine X/Ka-Dualband-Variante des SCOT-Systems aus dem Hause Airbus Defence and Space
  • Die Dualband-Terminals sind für drei neue Luftabwehr-Zerstörer der australischen Marine und zwei neue Amphibienschiffe bestimmt

Das ASTIS-Terminal (Advanced SATCOM Terrestrial Infrastructure System) ist eine X/Ka-Dualband-Variante von Airbus Defence and Spaces bewährtem, schiffsgestützten Antennensystem SCOT, von dem  weltweit bereits 200 Exemplare an die Seestreitkräfte von elf Kundennationen ausgeliefert wurden. Als erstes im Ka-Band arbeitendes Terminal für den Marine-Einsatz ist ASTIS bereits auf 14 größeren Kriegsschiffen der australischen Marine installiert.

Die neuen Dualband-Antennen-Terminals sind für drei neue Luftabwehr-Zerstörer der australischen Marine und zwei neue Amphibienschiffe bestimmt und sollen vom ASTIS-Hauptauftragnehmer BAE Systems Australia zwischen September 2010 und Mai 2011 ausgeliefert werden.

Aidan Joy, Leiter der Business Unit Bodensysteme von Airbus Defence and Space, erklärte: „Wir haben in den letzten sechs Jahren eng mit der Royal Australian Navy zusammengearbeitet. Wir werten diesen jüngsten Auftrag als wirklichen Vertrauensbeweis in unsere Fähigkeit zur Bereitstellung hochmoderner Satcom-Lösungen. Es freut mich sehr, dass Airbus Defence and Spaces Satcom-Systeme bei der Royal Australian Navy im kommenden Jahrzehnt eine zentrale Rolle spielen werden. Australiens Beschaffungsorgane haben Airbus Defence and Space in den Kategorien Kundenbeziehung und Termintreue kürzlich mit Bestnoten ausgezeichnet, und es ist mir ein besonderes Anliegen, auch in Zukunft durch unsere Teamarbeit und Kompetenz in Sachen Technik, Vertrieb und Projektmanagement zeitnah optimale Leistung zu erbringen.”

 
Airbus Defence and Space bietet eine komplette Palette von Satcom-Lösungen für den Regierungs- und Zivilkundenmarkt. Das Know-how des Unternehmens erstreckt sich auf die Entwicklung und Fertigung von Satelliten sowie eines umfassenden Spektrums an schiffs-, luft- und landgestützten Terminals. Airbus Defence and Spaces Tochterunternehmen Paradigm und MSS liefern End-to-End-Lösungen für satellitengestützte Kommunikationsdienstleistungen an Regierungs- und Militärkunden.

 

Über Airbus Defence and Space

Airbus Defence and Space, eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der AIRBUS Group, ist spezialisiert auf zivile und militärische Raumfahrtsysteme. Im Jahr 2007 erreichte  Airbus Defence and Space einen Umsatz von 3,5 Milliarden € und beschäftigte rund 12.000 Mitarbeiter in Frankreich, Deutschland, Großbritannien, Spanien und den Niederlanden. Das Kerngeschäft gliedert sich in drei Bereiche: Airbus Defence and Space für Trägerraketen und Weltraum-Infrastrukturen, Airbus Defence and Space  für Satelliten und Bodensegmente sowie die 100-prozentige Tochter Airbus Defence and Space für die Entwicklung und Lieferung satellitenbasierter Dienstleistungen.

AIRBUS Group ist ein global führender Anbieter in der Luft- und Raumfahrt, im Verteidigungsgeschäft und den dazugehörigen Dienstleistungen. Im Jahr 2007 lag der Umsatz bei rund 39,1 Milliarden €, die Zahl der Mitarbeiter bei mehr als 116.000.

  
Pressekontakte:

Jeremy Close (Airbus Defence and Space UK)                   Tel.: +44 (0)1 438 77 3872
Matthieu Duvelleroy (Airbus Defence and Space FR)         Tel.: +33 (0) 1 77 75 80 32
Mathias Pikelj (Airbus Defence and Space G)                    Tel.: +49 (0) 7545 8 9123
Francisco Lechón (Airbus Defence and Space SP)             Tel.: +34 91 586 37 41

militärische Kommunikationgesicherte Kommunikation