Airbus Defence and Space

Airbus Defence and Space übernimmt Satellite Technology Limited

Stevenage und Guildford, den 13. Januar 2009 - Airbus Defence and Space, Europas führendes Raumfahrtunternehmen, hat die Surrey Satellite Technology Limited (SSTL) gekauft, ein auf die Entwicklung und Produktion von Kleinsatelliten und Subsystemen spezialisiertes, innovatives Spinout der südenglischen Universität Surrey. Der Kauf des Unternehmens, der im Anschluss an die im Dezember 2008 erfolgte Genehmigung durch die Europäische Kommission erfolgte, wurde heute auf der traditionellen Januar-Pressekonferenz von EADS-CEO Louis Gallois bekanntgegeben.

  • Airbus Defence and Space kauft führenden Kleinsatelliten-Hersteller Surrey Satellite Technology Limited (SSTL)
  • Übernahme nach Genehmigung der EU-Regulierungsbehörden vollzogen
  • SSTL bleibt unabhängiges Unternehmen mit eigenständiger

Die Übernahme von SSTL ist sehr begrüßenswert. Die britische Raumfahrtindustrie ist derzeit in einer starken Position, während Airbus Defence and Space seinerseits über einen soliden Auftragsbestand verfügt und Ingenieure, Forscher und Techniker zum Bau seiner Telekommunikations-, Erdbeobachtungs-, Navigations- und Forschungssatelliten einstellt. Mit dem Kauf von SSTL, dem dadurch gewonnenen Know-how im Bereich Kleinsatelliten sowie seinem innovativen Ansatz zur Erschließung neuer Raumfahrtmärkte ergänzen wir das Angebot für unseren weltweiten Kundenkreis um eine wertvolle Komponente“, so Colin Paynter, Geschäftsführer der Airbus Defence and Space Ltd

 

Professor Sir Martin Sweeting, Executive Chairman von SSTL

, kommentiert: „Diese Transaktion ist ein wesentlicher Schritt für SSTL, der uns die Verwirklichung unserer Zukunftspläne und den kontinuierlichen Ausbau unserer F&E-Investitionen in wettbewerbsfähige, innovative Lösungen ermöglicht. Als Teil des führenden europäischen Raumfahrtkonzerns wird SSTL seine Marktposition deutlich stärken können. "

Die Übernahme von SSTL durch Airbus Defence and Space erfolgte im Zuge der Entscheidung der Universität Surrey, ihren Mehrheitsanteil von 85% an dem Kleinsatellitenhersteller zu verkaufen. Das Spinout, das auch nach der Übernahme ein eigenständiges britisches Unternehmen mit eigener Markenidentität und unabhängigem Raumfahrtkonzept bleibt, wird in seinem Wachstum vom Zugang zu den Ressourcen eines großen Unternehmens profitieren. Airbus Defence and Space kommt seinerseits die intensivere Verbindung zur Universität Surrey zugute, etwa durch Unterstützung bei der Mitarbeiterausbildung und Personalentwicklung sowie durch verstärkte Kooperation und Forschung zu Weltraumtechnologien und -systemen.

SSTLs weltweiter Ruf in Sachen Kleinsatelliten beruht auf der Entwicklung innovativer Technologien, deren Einsatz die Kosten von Weltraummissionen senken, die in unserer Welt praktischen Nutzen bringen, wie etwa der Satellit GIOVE-A zur In-Orbit-Validierung des Galileo-Programms oder die Satellitenverbünde RapidEye und DMC zur Bereitstellung kommerzieller Erdbeobachtungsdaten. Das Unternehmen hat sein Produktportfolio jüngst um eine geostationäre Kleinsatellitenplattform sowie extrem hochauflösende Bildgebungssysteme für Kleinsatelliten ergänzt.

Dank seines umfangreichen Know-hows in den Bereichen Raumtransport, Raumfahrzeuge und Satellitendienste ist Airbus Defence and Space eines der weltweit führenden Raumfahrtunternehmen und zudem Hauptauftragnehmer für die Ariane 5, das Columbus-Weltraumlabor, das unbemannte ISS-Versorgungsfahrzeug ATV sowie hochmoderne und komplexe große geostationäre Telekommunikationssatelliten und das sichere Fernmeldesatellitensystem Skynet 5 für das britische Verteidigungsministerium. Der Kleinsatellitenhersteller wird das bestehende Raumtransport-, Satelliten- und Dienstleistungsspektrum von Airbus Defence and Space ideal ergänzen.

SSTL wird laut Anteilskaufvertrag in das Eigentum der Airbus Defence and Space

NV mit Sitz in den Niederlanden übergehen.

Mit der Übernahme von SSTL wird die langjährige Forschungspartnerschaft zwischen der Universität Surrey und Airbus Defence and Space ausgebaut und die Führungsrolle der Hochschule im Bereich Weltraumforschung weiter gefördert. Durch den Verkauf entsteht ein Kompetenzzentrum für Raumfahrttechnik, das die Position von Guildford und Englands Südosten in der Luft- und Raumfahrtindustrie weiter stärkt. So wird die gesamte Region von der erklärten Bereitschaft der britischen Regierung zur Förderung der heimischen Raumfahrtindustrie profitieren.  

 

Über Airbus Defence and Space

Airbus Defence and Space, eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der AIRBUS Group, ist spezialisiert auf zivile und militärische Raumfahrtsysteme. Im Jahr 2007 erreichte  Airbus Defence and Space einen Umsatz von 3,5 Milliarden € und beschäftigte rund 12.000 Mitarbeiter in Frankreich, Deutschland, Großbritannien, Spanien und den Niederlanden. Das Kerngeschäft gliedert sich in drei Bereiche: Airbus Defence and Space für Trägerraketen und Weltraum-Infrastrukturen, Airbus Defence and Space  für Satelliten und Bodensegmente sowie die 100-prozentige Tochter Airbus Defence and Space

für die Entwicklung und Lieferung satellitenbasierter Dienstleistungen.

AIRBUS Group ist ein global führender Anbieter in der Luft- und Raumfahrt, im Verteidigungsgeschäft und den dazugehörigen Dienstleistungen. Im Jahr 2007 lag der Umsatz bei rund 39,1 Milliarden €, die Zahl der Mitarbeiter bei mehr als 116.000.

 

Über SSTL

Surrey Satellite Technology Ltd (SSTL) entwickelt innovative Technologien und wirtschaftliche Konzepte für kosteneffiziente Satelliten-Missionen innerhalb enger Zeitvorgaben. Mit seiner über 25-jährigen Erfahrung und 32 Weltraummissionen ist SSTL bei der Entwicklung, Herstellung und dem Betrieb hoch leistungsfähiger Kleinsatelliten ein Hauptakteur am internationalen Markt.

Zu den Kernkompetenzen von SSTL zählen LEO-, MEO-, GEO- und interplanetare Missionen sowie die Lieferung „schlüsselfertiger“ Satellitenplattformen, weltraumerprobter Satelliten-Subsysteme und optischer Systeme. Mit seinen 300 Mitarbeitern bietet das Unternehmen Schulungs- und Entwicklungsprogramme wie auch Beratungsdienste und führt im Auftrag der ESA, der NASA und kommerzieller Kunden Studien zur Plattformkonstruktion sowie zur Missionsanalyse und -planung durch.

 

Medienkontakte:

Mathias Pikelj (Airbus Defence and Space D)                                       Tel. : +49 (0) 7545 8 9123

Matthieu Duvelleroy (Airbus Defence and Space FR)                          Tel. : +33 (0) 1 77 75 80 32

Jeremy Close (Airbus Defence and Space GB)                                     Tel. : +44 (0)1 438 77 3872

Francisco Lechón (Airbus Defence and Space SP)                              Tel. : +34 91 586 37 41

 

SSTL:

Robin Wolstenholme                                                Tel.: +44 (0) 1 30 688 22 88

Stephen Ballard                                                         Tel.: +44 (0) 1 30 688 22 88

www.sstl.co.uk