Airbus Defence and Space

Airbus Defence and Space und Air Liquide gründen EuroCryospace

• Euro Cryospace: eine strategische Partnerschaft auf europäischer Ebene
• Ein neues Werk in Bremen für die Produktion des kryogenen Treibstofftanks der Ariane 5 ME-Oberstufe
• EuroCryospace erweitert Cryospace, ein vor 25 Jahren gegründetes Joint Venture für die Herstellung der Ariane-Treibstofftanks

12. März 2012 - Airbus Defence and Space und Air Liquide gründen EuroCryospace, eine strategische Partnerschaft der beiden Unternehmen auf europäischer Ebene. EuroCryospace ist eine Erweiterung des Joint Venture Cryospace, das vor fast 25 Jahren für die Entwicklung und Herstellung der Kryo-Tanks der Ariane gegründet wurde. EuroCryospace wird sich auf die Entwicklung und Produktion der Kryo-Tanks, insbesondere des kryogenen Treibstofftanks der Ariane 5 ME-Oberstufe, konzentrieren.

Ariane 5 Midlife Evolution (ME) ist ein Programm der Europäischen Weltraumorganisation ESA, das 2008 vom ESA-Ministerrat bewilligt wurde, um das aktuelle Trägerraketensystem Ariane 5 zu modernisieren und mit einer höheren Nutzlastkapazität als Ariane 5 ECA und Ariane 5 ES auszustatten, damit es den wachsenden Marktanforderungen entspricht. Neue Entwicklungsphasen sollen beim nächsten Treffen des ESA-Ministerrats Ende 2012 eingeleitet werden.

Das Projekt umfasst die Eröffnung eines neuen Werks in Bremen und die Schaffung von rund 40 Arbeitsplätzen in der Produktion. Das Grundstück für den Bau der Entwicklungs- und Produktionsgebäude wurde bereits im Dezember 2011 in der Nähe des Bremer Flughafens erworben. Das Werk dürfte Mitte 2013 betriebsbereit sein; erste Lieferungen werden im Laufe des Jahres 2014 erwartet.

Airbus Defence and Space, Europas führendes Raumfahrtunternehmen und Air Liquide arbeiten seit fast 25 Jahren im Rahmen von Cryospace erfolgreich zusammen. Airbus Defence and Space als Hauptauftragnehmer für die Entwicklung der Ariane 5 Midlife Evoluton (ME) und Air Liquide als langjähriger Partner bei europäischen Weltraumprogrammen, möchten ihre Aktivitäten für das Ariane-Programm im Hinblick auf die neuen Forderungen der Branche auch in Zukunft gemeinsam weiterentwickeln. Ihr langfristiges Engagement wird die Entwicklung der für diese neuen Herausforderungen unerlässlichen Kompetenzen ermöglichen.

Alain Charmeau, CEO von Airbus Defence and Space und Mitglied des Airbus Defence and Space-Exekutivkomitees, erklärt: „Mit der Gründung von EuroCryospace geht Airbus Defence and Space einen Schritt weiter in die Richtung einer permanenten Optimierung des Industriebaus in Europa. Mit der Bündelung der Kompetenzen der beiden Unternehmen und einer Standortwahl im Zentrum der Integrationskette trägt diese Gründung zu einer Reduzierung der Kosten des Trägerraketensystems Ariane bei.“

François Darchis, Mitglied des Exekutivkomitees der Gruppe Air Liquide und Leiter Zukunftstechnologien sagt: „Mit der Gründung von EuroCryospace bekräftigt Air Liquide, ihr Engagement in der Raumfahrtbranche. Die Gruppe, die ihre Kompetenzen und Technologien seit der Entwicklung der Ariane-Trägerraketen in den Dienst des europäischen Weltraumprogramms gestellt hat, möchte auch im Rahmen der Partnerschaft mit Airbus Defence and Space zur Entwicklung neuer Trägerraketensysteme mit kryogenem Antrieb beitragen.“

Die Gründung des Joint Venture, das bei der Unterzeichnung eines Memorandum of Understanding (MoU) im Oktober 2010 angekündigt wurde, ist nunmehr abgeschlossen.

EuroCryospace ist eine französische wirtschaftliche Interessengemeinschaft (GIE - Groupement d’Intérêt Economique) für die Planung, die Entwicklung des Vertriebs und die Qualifizierung kryogener Treibstofftanks.

EuroCryospace Deutschland ist eine europäische wirtschaftliche Interessengemeinschaft (EEIG - European Economic Interest Grouping) für die Produktion der kryogenen Treibstofftanks der Ariane 5 ME-Oberstufe, mit Sitz in Bremen.

 

Über Airbus Defence and Space

Airbus Defence and Space ist das führende europäische Unternehmen für Weltraumsysteme und -technik und die Nummer drei weltweit. Im Jahr 2011 erreichte Airbus Defence and Space einen Umsatz von knapp 5 Milliarden Euro und beschäftigte weltweit 18.000 Mitarbeiter. Das Unternehmen hat seine Hauptstandorte in Frankreich, Deutschland, Großbritannien, Spanien und den Niederlanden.

Als einziges Unternehmen in Europa deckt Airbus Defence and Space die gesamte Palette von zivilen und militärischen Raumfahrtsystemen und Dienstleistungen ab.

Das Kerngeschäft gliedert sich in drei Bereiche: Airbus Defence and Space für Trägerraketen und Weltraum-Infrastrukturen, Airbus Defence and Space für Satelliten und Bodensegmente sowie Airbus Defence and Space für umfassende, stationäre und mobile End-to-End-Lösungen für sichere und kommerzielle Satellitenkommunikation und Netzwerke, Ausrüstungen und Systeme für Hochsicherheits- und kommerzielle Satellitenkommunikation sowie maßgeschneiderte Produkte und Dienstleistungen im Bereich Geo-Information weltweit.

Airbus Defence and Space ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der AIRBUS Group, ein weltweit führendes Unternehmen der Luft- und Raumfahrt, im Verteidigungsgeschäft und den dazugehörigen Dienstleistungen mit einem Umsatz von 49,1 Mrd.€ im Jahr 2011 und mehr als 133.000 Mitarbeitern. Zu AIRBUS Group gehören die Divisionen Airbus, Airbus Defence and Space, Cassidian und Eurocopter.

 

Medienkontakte: 

Ralph Heinrich (Airbus Defence and Space D)                                                        Tel.: +49 (0) 89 607 33971

Gregory Gavroy (Airbus Defence and Space FR)                                                    Tel.: +33 (0) 1 77 75 80 32

Jeremy Close (Airbus Defence and Space UK)                                                       Tel.: +44 (0)1 438 77 3872

Francisco Lechón (Airbus Defence and Space SP)                                                 Tel.: +34 91 586 37 41

www.space-airbusds.com