Airbus Defence and Space

Airbus Defence and Space und seine Partner im Antriebshersteller-Konsortium Avio und SNECMA unterzeichnen mit der ESA einen Zusatzvertrag im Wert von 60 Millionen Euro für den Bau des „Next Generation Launcher High Thrust Engine“

Paris Air Show, Le Bourget, 22. Juni 2011 – Europas führendes Raumfahrtunternehmen Airbus Defence and Space treibt die Zukunft der europäischen Raumfahrtantriebe weiter voran. Gemeinsam mit seinen Konsortialpartnern bei der Antriebsherstellung Avio SpA (Italien) und SNECMA (Groupe SAFRAN, Frankreich) hat Airbus Defence and Space einen Zusatzvertrag im Wert von 60 Millionen  Euro mit der Europäischen Weltraumorganisation (ESA) unterzeichnet.

Diese Nachtragsvereinbarung ist Teil des ESA-Programms zur Vorbereitung der Trägersysteme von morgen (Future Launchers Preparatory Programme - FLPP). Das FLPP- Progamm startete bereits 2007, der Wert der Aktivitäten beläuft sich auf mehr als 100 Millionen Euro.

Der neue Zusatzvertrag knüpft an die erfolgreiche Nachprüfung der Systemanforderungen vom Mai 2011 an und deckt weitere bedeutende Entwicklungsschritte im Hinblick auf die Mitte 2013 geplante vorläufige Triebwerks-Entwurfsprüfung einschliesslich dessen Subsystene (PDR: Preliminary Design Review) des Startstufentriebwerk-Demonstrators für das nächste europäische Trägersystem (NGL: Next Generation Launcher) ab. Hauptziel des Triebwerk-Demonstrators ist eine bestmoegliche Umsetzung der von 14 Firmen aus neun europäischen Ländern entwickelten Schluesseltechnologien.

Airbus Defence and Space ist bei dem Demonstrator für die Montage der Brennkammer sowie - in Zusammenarbeit mit SNECMA -  auch für die Konstruktion des Vorbrenners zuständig. Im Laufe der letzten Jahre wurden alle technischen Hauptkomponenten des Verbrennungssystems bereits ersten Tests im Experimentalbetrieb unterzogen. Entsprechend der neuen Nachtragsvereinbarung im Wert von 60 Millionen soll nun an einem hochentwickelten, maßstäblich verkleinerten Prüfsystem mit Hilfe von Probezündungen die endgültige Konfiguration des Demonstrator-Entwurfs getestet werden.

Das NGL-Projekt fällt unter das „Future Launchers Preparatory Programme“ (FLPP) der ESA. Darin vorgesehen sind die Erarbeitung eines Konstruktionsvorschlags, der alle technischen und organisatorischen Aspekte des Programms berücksichtigt und verbindet sowie die Präsentation dieses Vorschlags anlässlich der kommenden ESA-Ministerkonferenz im Jahr 2012.

 

Über Airbus Defence and Space

Airbus Defence and Space ist das führende europäische Unternehmen bei Weltraumtechnologien. Als eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der AIRBUS Group ist das Unternehmen auf zivile und militärische Raumfahrtsysteme und Dienstleistungen spezialisiert. Im Jahr 2010 erreichte Airbus Defence and Space einen Umsatz von 5 Milliarden € und beschäftigte weltweit mehr als 15.000 Mitarbeiter mit Hauptstandorten in Frankreich, Deutschland, Großbritannien, Spanien und den Niederlanden. Das Kerngeschäft gliedert sich in drei Bereiche: Airbus Defence and Space für Trägerraketen und Weltraum-Infrastrukturen, Airbus Defence and Space für Satelliten und Bodensegmente sowie Airbus Defence and Space für umfassende End-zu-End- und Mehrwert-Lösungen bei Sicherheits- und kommerzieller Satellitenkommunikation und Netzwerken, Equipment für Hochsicherheits-Satellitenkommunikation, maßgeschneiderte Produkte und Dienstleistungen für Geo-Informationen sowie weltweite Dienstleistungen für Navigation.

AIRBUS Group ist ein weltweit führendes Unternehmen der Luft- und Raumfahrt, im Verteidigungsgeschäft und den dazugehörigen Dienstleistungen mit einem Umsatz von € 45,8 Mrd. im Jahr 2010 und fast 122.000 Mitarbeitern. Zu AIRBUS Group gehören die Divisionen Airbus, Airbus Defence and Space, Cassidian und Eurocopter.

 

Medienkontakte:

Ralph Heinrich (Airbus Defence and Space D)                                                        Tel.: +49 (0) 89 607 33971

Gregory Gavroy (Airbus Defence and Space FR)                                                    Tel.: +33 (0) 1 77 75 80 32

Daniel Mosely (Airbus Defence and Space GB)                                                      Tel.: +44 (0)1 438 77 8180

Francisco Lechón (Airbus Defence and Space SP)                                                 Tel.: +34 91 586 37 41

www.space-airbusds.com