Airbus Defence and Space

Arianespace gibt 35 weitere Trägerraketen vom Typ Ariane 5 ECA in Auftrag

Paris, den 2. Februar 2009 - Jean-Yves Le Gall, CEO von Arianespace und Alain Charmeau, CEO von Airbus Defence and Space Space Transportation, haben am Freitag den 30. Januar am Sitz der Europäischen Raumfahrtorganisation ESA in Paris einen Auftrag über die Produktion von 35 weiteren Trägerraketen der Baureihe Ariane 5 ECA (so genanntes Produktionslos PB) unterzeichnet...

Dieser Auftrag im Gesamtwert von über €4 Mrd. folgt auf eine Absichtserklärung zur Produktion von Ariane-Raketen, die auf der Paris Air Show 2007 im Beisein von Frankreichs Staatspräsidenten Sarkozy unterzeichnet wurde. Dieses Produktionslos PB betrifft die Ariane-Träger, die ab der zweiten Jahreshälfte 2010 starten sollen. 2004 war im Rahmen des ersten Produktionsloses PA ein Auftrag über 30 Trägerraketen erteilt worden.

Die Vertragsunterzeichnung erfolgte im Beisein von ESA-Generaldirektor Jean-Jacques Dordain und Antonio Fabrizi, Direktor für Trägersysteme der ESA.

Mit diesem Auftrag wächst die Zahl der Träger in der laufenden Ariane-5-Produktion auf 49. Mit der Ariane 5 und der bevorstehenden Indienststellung der Trägersysteme Vega und Sojus am Weltraumbahnhof Kourou in Französisch-Guayana gewährleistet Arianespace seinen Kunden die Kontinuität seiner Startdienstleistungen und -lösungen. Arianespace ist die Nummer eins im weltweiten kommerziellen Startdienst-Geschäft, der aktuelle Auftragsbestand des Unternehmens entspricht einer Produktionsauslastung von mehr als drei Jahren.

Im Rahmen des Vertrags liefert Airbus Defence and Space komplett integrierte und getestete Ariane 5 Trägerraketen an Arianespace in Kourou. Zudem ist Airbus Defence and Space als alleiniger Hauptauftragnehmer der Ariane 5 für das Management aller produktionsrelevanter Verträge verantwortlich.

Arianespace und die gesamte europäische Raumfahrtindustrie bekräftigen mit diesem Vertrag ihren unbedingten Willen, die Verfügbarkeit, Zuverlässigkeit und Wettbewerbsfähigkeit des Ariane-5-Systems langfristig zu sichern, um Europa einen  unabhängigen Zugang zum All und den Kunden von Arianespace die bestmöglichen Startdienstleistungen und -lösungen zu garantieren.

Über Airbus Defence and Space

Airbus Defence and Space, eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der AIRBUS Group, ist spezialisiert auf zivile und militärische Raumfahrtsysteme. Im Jahr 2007 erreichte  Airbus Defence and Space einen Umsatz von 3,5 Milliarden € und beschäftigte rund 12.000 Mitarbeiter in Frankreich, Deutschland, Großbritannien, Spanien und den Niederlanden. Das Kerngeschäft gliedert sich in drei Bereiche: Airbus Defence and Space für Trägerraketen und Weltraum-Infrastrukturen, Airbus Defence and Space  für Satelliten und Bodensegmente sowie die 100-prozentige Tochter Airbus Defence and Space für die Entwicklung und Lieferung satellitenbasierter Dienstleistungen.

AIRBUS Group ist ein global führender Anbieter in der Luft- und Raumfahrt, im Verteidigungsgeschäft und den dazugehörigen Dienstleistungen. Im Jahr 2007 lag der Umsatz bei rund 39,1 Milliarden €, die Zahl der Mitarbeiter bei mehr als 116.000.

Über Arianespace

Arianespace is the world’s leading launch Service & Solutions company, delivering innovative offer to its customers since 1980. Backed by its 23 shareholders and the European Space Agency, Arianespace proposes an unrivalled launcher family, comprising Ariane 5, Soyuz and Vega, and an international workforce renowned for their culture of commitment and excellence. As of 01 January 2009, Arianespace had launched a total of 265 payloads, including more than half of all the commercial satellites now in service worldwide. It has a backlog of more than 20 Ariane 5 and 10 Soyuz launches, equal to 3 years of business.

Medienkontakte: 

Mathias Pikelj (Airbus Defence and Space D)           Tel. : +49 (0) 7545 8 9123

Matthieu Duvelleroy (Airbus Defence and Space FR)     Tel. : +33 (0) 1 77 75 80 32

 

TrägerraketenTrägertraketensystemeAriane