Airbus Defence and Space

Bart Reijnen neuer Leiter des Airbus Defence and Space-Standortes Bremen und zuständig für Orbitalsysteme und Space Exploration

Bremen, 1. Februar 2013 - Mit Wirkung vom 1. Februar 2013 ist Bart Reijnen (40) neuer Leiter des Airbus Defence and Space Standortes in Bremen. Gleichzeitig übernimmt er die Verantwortung für den Bereich Orbitalsysteme und Space Exploration der Business Unit Space Transportation. Er löst Dr. Michael Menking (48) in beiden Funktionen ab, der seit 2010 die Standortleitung und seit 2004 die Leitung des Geschäftsfeldes Orbitalsysteme und Space Exploration innehatte.

Der Airbus Defence and Space-Standort Bremen ist das industrielle Zentrum für bemannte Raumfahrt in Europa. Mit seinen rund 1.000 hochqualifizierten Mitarbeitern verantwortet der Standort wesentliche Beiträge Europas zur Internationalen Raumstation ISS, wie das Weltraumlabor Columbus und den unbemannten Raumtransporter ATV sowie den Betrieb der Europäischen Elemente der Raumstation. Darüber hinaus wird am Standort die Oberstufe der europäischen Ariane 5 Trägerrakete - Weltmarktführer für kommerziellen Satellitentransport - entwickelt und gebaut.

Reijnen wird bei Airbus Defence and Space für alle Aktivitäten verantwortlich sein, die zum Bereich "bemannte Raumfahrt und Weltraumerforschung" gehören: Sämtliche Aufgaben die im Zusammenhang mit Betrieb und Nutzung der europäischen ISS-Elemente stehen, für das automatische ISS-Versorgungsfahrzeug ATV, für die Forschung unter Schwerelosigkeit sowie für die Entwicklung von zukünftigen Raumfahrzeugen zur Erforschung von Planeten.

Seit 2006 ist Reijnen CEO der 100prozentigen Airbus Defence and Space-Tochter Dutch Space B.V. im niederländischen Leiden.  Er arbeitet seit 1995 in verschiedenen Funktionen im AIRBUS Group-Konzern.

Menking wechselt zum Airbus Defence and Space-Geschäftsbereich Satelliten und wird Leiter der Geschäftseinheit Erdbeobachtung, Navigation, Science (ENS).

 

Über Airbus Defence and Space

Airbus Defence and Space ist das führende europäische Unternehmen für Weltraumsysteme und -technik und die Nummer drei weltweit. Im Jahr 2011 erreichte Airbus Defence and Space einen Umsatz von knapp 5 Milliarden Euro und beschäftigte weltweit 18.000 Mitarbeiter. Das Unternehmen hat seine Hauptstandorte in Frankreich, Deutschland, Großbritannien, Spanien und den Niederlanden.

Als einziges Unternehmen in Europa deckt Airbus Defence and Space die gesamte Palette von zivilen und militärischen Raumfahrtsystemen und Dienstleistungen ab.

Das Kerngeschäft gliedert sich in drei Bereiche: Airbus Defence and Space für Trägerraketen und Weltraum-Infrastrukturen, Airbus Defence and Space für Satelliten und Bodensegmente sowie Airbus Defence and Space für umfassende, stationäre und mobile End-to-End-Lösungen für sichere und kommerzielle Satellitenkommunikation und Netzwerke, Ausrüstungen und Systeme für Hochsicherheits- und kommerzielle Satellitenkommunikation sowie maßgeschneiderte Produkte und Dienstleistungen im Bereich Geo-Information weltweit.

Airbus Defence and Space ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der AIRBUS Group, ein weltweit führendes Unternehmen der Luft- und Raumfahrt, im Verteidigungsgeschäft und den dazugehörigen Dienstleistungen mit einem Umsatz von 49,1 Mrd.€ im Jahr 2011 und mehr als 133.000 Mitarbeitern. Zu AIRBUS Group gehören die Divisionen Airbus, Airbus Defence and Space, Cassidian und Eurocopter.

Medienkontakte:

Mathias Pikelj (Airbus Defence and Space D)                                                        Tel.: +49 (0) 7575 89123

Gregory Gavroy (Airbus Defence and Space FR)                                                    Tel.: +33 (0) 1 77 51 80 32

Jeremy Close (Airbus Defence and Space UK)                                                       Tel.: +44 (0)1 438 77 3872

Francisco Lechón (Airbus Defence and Space SP)                                                 Tel.: +34 91 586 37 41

www.space-airbusds.com

 

 

Download Portrait


Bart Reijnen ( 4 MB)

Airbus Defence and Space