Airbus Defence and Space

Erforschung des Universums Pressemitteilungen

"Columbus" seit zwei Jahren erfolgreich im All

  • Europas Forschungslabor für die ISS arbeitet fehlerfrei
  • Spitzentechnologie von Airbus Defence and Space bewährt sich im All
  • Airbus Defence and Space ist Hauptauftragnehmer für Betrieb und Nutzung der europäischen ISS-Beiträge.

 

Bremen, 11. Februar 2010 - Das europäische Wissenschaftslabor Columbus arbeitet seit zwei Jahren erfolgreich im All. Als fester Bestandteil der Internationalen Raumstation sind in den vergangenen 24 Monaten rund 50 Experimente der unterschiedlichsten wissenschaftlichen Disziplinen im Bereich der Grundlagenforschung erfolgreich durchgeführt worden. Airbus Defence and Space, Europas führendes Raumfahrtunternehmen, hat Columbus im Auftrag der Europäischen Weltraumorganisation (ESA) als Systemführer entwickelt und gebaut.

 

"Der fehlerlose zweijährige Betrieb zeigt, wie exzellent und effektiv unsere Teams arbeiten sowie das perfekte Zusammenspiel von Wissenschaft und Industrie", sagte Helmut Luttmann, bei Airbus Defence and Space verantwortlich für Betreib und Nutzung Raumstation, anlässlich des zweiten Geburtstages von Columbus.

 

Columbus wurde als einziges Labor bereits am Boden mit Experimentanlagen ausgerüstet, so dass bereits wenige Tage nach dem Start im Februar 2008 mit der wissenschaftlichen Arbeit begonnen werden konnte. Eines der ersten Experimente "GEOFLOW", von der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus (BTU) durchgeführt, war so erfolgreich, dass Ende des Jahres mit GEOFLOW 2 die Arbeit fortgesetzt werden soll. GEOFLOW simuliert konvektive Strömungen im flüssigen Erdkern. Man verspricht sich davon nähere Erkenntnisse beispielsweise zur Entstehung von Erdbeben. GEOFLOW - entwickelt von Airbus Defence and Space - war das erste Fluid-Experiment, das unter den Bedingungen der Schwerelosigkeit im Fluid Science Labor von Columbus integriert und in Betrieb genommen wurde. GEOFLOW 2 wird voraussichtlich mit dem automatischen Versorgungstransporter "Johannes Kepler" (ATV 2) Ende des Jahres zur Raumstation geflogen.

 

Im Rahmen des IOT-Vetrages (Industrial Operator Team) ist Airbus Defence and Space im Auftrag der ESA für alle Aufgaben, die eine Mission umfassen, zuständig. Dazu gehören u.a. Missionsvorbereitung und -betrieb, Transport, Integration sowie der Betrieb der Bodenanlagen. So wurden beispielsweise bei einem der jüngsten Experimente die Vorbereitungen zur Anbringung des Technologie-Experiments Vessel-ID von Airbus Defence and Space getroffen. Die Astronauten Michael Foreman und Randolph Bresnik haben dann das Experiment im November letzten Jahres als externe Einheit an der Columbus-Außenhülle installiert. Hierbei handelt es sich um eine VHF Antenne, die über einen Transponder die Signale aller internationalen Schiffe über 300 Tonnen, aller Container-Schiffe über 500 Tonnen sowie aller Passagierschiffe aufnimmt, um jederzeit deren Aufenthaltsort lokalisieren zu können.

 

Airbus Defence and Space ist im Auftrag der ESA für die wichtigsten europäischen ISS-Elemente verantwortlich. Dazu zählen das europäische Wissenschaftslabor Columbus und das automatische Versorgungsfahrzeug ATV. Darüber hinaus ist Airbus Defence and Space industrieller Hauptauftragnehmer für Betrieb und Nutzung der europäischen ISS-Beiträge. Derzeit sind sechs "Multi-User"-Anlagen von Airbus Defence and Space an Bord der ISS.  

 

Über Airbus Defence and Space

Airbus Defence and Space, eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der AIRBUS Group, ist spezialisiert auf zivile und militärische Raumfahrtsysteme. Im Jahr 2008 erreichte Airbus Defence and Space einen Umsatz von 4,3 Milliarden € und beschäftigte mehr als 15.000 Mitarbeiter in Frankreich, Deutschland, Großbritannien, Spanien und den Niederlanden. Das Kerngeschäft gliedert sich in drei Bereiche: Airbus Defence and Space für Trägerraketen und Weltraum-Infrastrukturen, Airbus Defence and Space  für Satelliten und Bodensegmente sowie Airbus Defence and Space für die Entwicklung und Lieferung satellitenbasierter Dienstleistungen.

 

AIRBUS Group ist ein global führender Anbieter in der Luft- und Raumfahrt, im Verteidigungsgeschäft und den dazugehörigen Dienstleistungen. Im Jahr 2008 lag der Umsatz bei rund 43,3 Milliarden €, die Zahl der Mitarbeiter bei mehr als 118.000.

 

 

Medienkontakte: 

Ralph Heinrich (Airbus Defence and Space D)                                                        Tel. : +49 (0) 89 607 33971

Matthieu Duvelleroy (Airbus Defence and Space FR)                                              Tel. : +33 (0) 1 77 75 80 32

Daniel Mosely (Airbus Defence and Space GB)                                                      Tel. : +44 (0)1 438 77 8180

Francisco Lechón (Airbus Defence and Space SP)                                                 Tel. : +34 91 586 37 41

 

 

www.space-airbusds.com

 

Airbus Defence and SpaceISSColumbus