Airbus Defence and Space

EADS Airbus Defence and Space unterzeichnet Übernahmevereinbarung für die Surrey Satellite Technology Ltd, ein Spinout der Universität Surrey

Stevenage und Guildford – 07. April 2008: EADS Airbus Defence and Space, Europas führendes Raumfahrtunternehmen, hat eine Vereinbarung zum Kauf der Surrey Satellite Technology Limited (SSTL) unterzeichnet. Das auf die Entwicklung und Produktion von Klein- und Mikrosatelliten spezialisierte innovative Spinout der Universität Surrey erhält mit dieser wegweisenden Vereinbarung die erforderlichen finanziellen und industriellen Mittel für seine Expansion und Weiterentwicklung. Die Transaktion erfolgt unter Vorbehalt der Genehmigung der zuständigen Regulierungsbehörden.

  • Airbus Defence and Space unterstützt Entwicklung und Ausbau der Surrey Satellite Technology Limited (SSTL)
  • Universität Surrey und Airbus Defence and Space vereinbaren neue strategische Wissenschaftskooperation in Großbritannien

„Airbus Defence and Space hat sich in Großbritannien mit der Entwicklung und Herstellung von Telekommunikationssatelliten und interplanetaren Raumfahrzeugen sowie als Anbieter satellitenbasierter Dienstleistungen einen Namen gemacht. Auch SSTL kann auf große Erfolge in der britischen Raumfahrtindustrie zurückblicken und wird durch sein Know-how in Sachen Klein- und Mikrosatelliten sowie seinen innovativen Ansatz zur Erschließung neuer Raumfahrtmärkte unser Angebot für unseren weltweiten Kundenkreis aufs Wertvollste ergänzen“, so Colin Paynter, Geschäftsführer der Airbus Defence and Space Ltd.

Für Professor Sir Martin Sweeting, Executive Chairman von SSTL und seit vielen Jahren aktiver Botschafter der britischen Raumfahrtindustrie, war die Transaktion essenziell: „SSTL muss in einem hart umkämpften weltweiten Markt bestehen. Nur durch Expansion und kontinuierliche F&E-Investitionen werden wir auch weiterhin die wirtschaftlichen Grundlagen der Raumfahrt revolutionieren und die von unseren Kunden geforderten innovativen Lösungen liefern können.“

Professor Christopher Snowden, Vize-Kanzler der Universität Surrey, merkte an: „Dies ist ein bedeutungsvoller Schritt – sowohl für die Universität als auch für SSTL. Die Übernahme wird eines der kapitalintensivsten Spinouts aus einer britischen Universität sein und SSTL erlauben, sein Potenzial als führender und schnell wachsender Satellitenanbieter voll zu entfalten. Und auch die Universität Surrey, die ihr Engagement für das ausgegründete Unternehmen und seine künftige Forschungsarbeit untermauert, indem sie weiterhin mit einem kleinen Anteil am Unternehmen beteiligt bleibt, wird von der engen Interaktion mit SSTL und dem neuen Partner Airbus Defence and Space profitieren.“

Die Übernahme von SSTL durch Airbus Defence and Space erfolgt im Zuge der Entscheidung der Universität Surrey, ihren Mehrheitsanteil von rund 80% an dem Kleinsatellitenhersteller zu verkaufen. Dem Spinout, das auch nach der Übernahme eine eigenständige, in Großbritannien eingetragene juristische Person und Marke bleibt, wird der Zugang zu den Ressourcen (z.B. Konstruktions-, Produktions- und Testeinrichtungen) eines großen Unternehmens zugute kommen. Airbus Defence and Space profitiert seinerseits von der intensiveren Verbindung zur Universität Surrey, etwa durch Unterstützung bei der Mitarbeiterausbildung und Personalentwicklung sowie durch verstärkte Kooperation und Forschung zu Weltraumtechnologien und -systemen.

Dank seines umfangreichen Know-hows in den Bereichen Raumtransport, Raumfahrzeuge und Satellitendienste ist Airbus Defence and Space eines der weltweit führenden Raumfahrtunternehmen und außerdem Hauptauftragnehmer für die Ariane 5, das Columbus-Weltraumlabor, das unbemannte ISS-Versorgungsfahrzeug ATV sowie hochmoderne und komplexe große geostationäre Telekommunikationssatelliten und das sichere Fernmeldesatellitensystem Skynet 5 für das britische Verteidigungsministerium. SSTL wird laut Anteilskaufvertrag in das Eigentum der Airbus Defence and Space NV mit Sitz in den Niederlanden übergehen und das bestehende Raumtransport-, Satelliten- und Dienstleistungsspektrum des Unternehmens ideal ergänzen.

Die Vereinbarung, die eine langfristige strategische Kooperation zwischen der Universität Surrey und E**ADS Airbus Defence and Space** vorsieht, wird den Vorsprung der Hochschule im Bereich Weltraumforschung weiter ausbauen. Der Verkauf stärkt zudem die Position, die Guildford und Englands Südosten in der Luft- und Raumfahrtindustrie bereits innehaben, und schafft ein Kompetenzzentrum für Raumfahrttechnik. So wird die gesamte Region von der erklärten Bereitschaft der britischen Regierung zur Förderung der heimischen Raumfahrtindustrie profitieren können.

 

Über Airbus Defence and Space

Airbus Defence and Space, eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der AIRBUS Group, ist spezialisiert auf zivile und militärische Raumfahrtsysteme. Im Jahr 2007 erreichte Airbus Defence and Space* einen Umsatz von 3,5 Milliarden € und beschäftigte rund 12.000 Mitarbeiter in Frankreich, Deutschland, Großbritannien, Spanien und den Niederlanden. Das Kerngeschäft gliedert sich in drei Bereiche: **Airbus Defence and Space für Trägerraketen und Weltraum-Infrastrukturen, Airbus Defence and Space für Satelliten und Bodensegmente sowie die 100-prozentige Tochter Airbus Defence and Space für die Entwicklung und Lieferung satellitenbasierter Dienstleistungen. In Großbritannien beschäftigt Airbus Defence and Space über 2.500 Raumfahrtingenieure, -wissenschaftler und -techniker.

AIRBUS Group ist ein global führender Anbieter in der Luft- und Raumfahrt, im Verteidigungsgeschäft und den dazugehörigen Dienstleistungen. Im Jahr 2007 lag der Umsatz bei rund 39,1 Milliarden €, die Zahl der Mitarbeiter bei mehr als 116.000.

 

Über SSTL

Surrey Satellite Technology Ltd (SSTL) entwickelt innovative Technologien und wirtschaftliche Konzepte für kosteneffiziente Satelliten-Missionen innerhalb enger Zeitvorgaben. Mit seiner über 25-jährigen Erfahrung und 27 Weltraummissionen ist SSTL bei der Entwicklung, Herstellung und dem Betrieb hoch leistungsfähiger Kleinsatelliten ein Hauptakteur am internationalen Markt.

Zu den Kernkompetenzen von SSTL zählen LEO-, GEO- und interplanetare Missionen sowie die Lieferung „schlüsselfertiger“ Satellitenplattformen, weltraumerprobter Satelliten-Subsysteme und optischer Systeme. Mit seinen 280 Mitarbeitern bietet das Unternehmen Know-how-Transfer- und Schulungsprogramme sowie Beratungsdienste und führt im Auftrag der ESA, der NASA und kommerzieller Kunden Studien zur Plattformkonstruktion sowie zur Missionsanalyse und -planung durch.

 

Über die University of Surrey

Die University of Surrey ist eine der führenden berufsbildenden, technischen und wissenschaftlichen Hochschulen Großbritanniens mit internationalem Forschungsprofil und genießt einen hervorragenden Ruf im Bereich Forschung und Lehre. Viele der bahnbrechenden Forschungsleistungen der Universität haben direkten Einfluss auf alle möglichen Lebensbereiche – etwa indem sie der Industrie einen dauerhaften Wettbewerbsvorsprung verschaffen oder in Bereichen wie Medizin, Raumfahrtwissenschaft, Umwelt, Telekommunikation sowie im Verteidigungs-, Gesundheits- und Sozialwesen für Fortschritt sorgen. Doch nicht nur die Forschungs- und Technologieprogramme der Universität finden breite Anerkennung, sondern auch die Studiengänge wie Tanz, Musik, Sozialwissenschaften, Betriebswirtschaft, Sprachen und Jura. Neben dem 150 Hektar großen Campus am Rande von Guildford in der englischen Grafschaft Surrey unterhält die Universität zudem den universitätseigenen Surrey Research Park, der Einrichtungen für 140 Unternehmen mit insgesamt 2.700 Mitarbeitern bietet.

Nicht von ungefähr gab die Sunday Times der Universität den Beinamen ‚The University for Jobs’ und unterstrich so das wachsende Renommee der Hochschule als Anbieter hochwertiger, berufsorientierter Abschlüsse.

Das Interview mit Professor Christopher Snowden, dem Vize-Kanzler und CEO der University of Surrey, kann als Podcast unter www.surrey.ac.uk/audio/sstl abgerufen werden.

In unserem Online-Pressezentrum finden Sie begleitendes Bildmaterial zum Herunterladen, das vorab auch in der druckbaren PDF-Version dieser Pressemitteilung eingesehen werden kann.

 

Presskontakte Airbus Defence and Space:

Jeremy Close (Airbus Defence and Space UK) Telefon: +44 (0)1 438 77 3872

Matthieu Duvelleroy (Airbus Defence and Space FR) Telefon: +33 (0) 1 77 75 80 32

Robert Klarner (Airbus Defence and Space GER) Telefon: +49 (0) 89 607 29821

Pressekontakte SSTL:

Robin Wolstenholme Telefon: +44 (0) 1 30 688 22 88

Stephen Ballard Telefon: +44 (0) 1 30 688 22 88

http://www.sstl.co.uk

Pressekontakte University of Surrey:

Nick Bishop Telefon: +44-(0) 20 7438 4916, Telefon: +44-(0) 77 36 067 190

Peter La Telefon: +44 (0) 1 483 689191

http://www.surrey.ac.uk

SatellitenTechnologie