Airbus Defence and Space

Erste Partnerschaft von Airbus Defence and Space und DCNS

Paris, 28. November 2008 – Airbus Defence and Space Services und DCNS wurden von Frankreichs Rüstungsbeschaffungsbehörde DGA für die Bereitstellung von Telcomarsat ausgewählt. Mit diesem System für die militärische Telekommunikation über kommerzielle Satelliten sollen 54 Schiffe der französischen Marine ausgestattet werden. Airbus Defence and Space Services und DCNS werden eine Lösung auf der Grundlage handelsüblicher (COTS-) Produkte liefern und dazugehörige Unterstützungsdienste erbringen.

  • Marineschiffe werden rund um die Uhr ortsunabhängig mit dem Staatsgebiet verbunden sein
  •  Airbus Defence and Space erweitert sein Dienstleistungsspektrum für Frankreichs Verteidigungsministerium
  • DCNS stellt für das neue militärische Satellitenkommunikationssystem die schiffsgestützte Komponente

Dieses gemeinsame Angebot mit DCNS bestätigt, welch hohes Vertrauen Frankreichs Marine in uns setzt, und ermutigt uns, den Ausbau unseres Angebotes am Markt für Marine-Fernmeldesysteme weiter voranzutreiben – besonders in Ländern, wo Airbus Defence and Space bereits mit Standorten vertreten ist, also in Deutschland, Spanien, den Niederlanden und Großbritannien. Nach ASTEL-S und Passerel bauen wir unser Leistungsspektrum im Dienste des französischen Verteidigungsministeriums mit Telcomarsat erneut aus. Dass Airbus Defence and Space die Marine bei der Verbesserung ihrer Einsatzeffizienz unterstützt und dazu beiträgt, die ständige Verbindung zwischen Frankreichs Streitkräften und dem Mutterland abzusichern, indem es den Militärs ermöglicht, an jedem Ort der Welt Informationen einzuholen und zu kommunizieren, erfüllt mich mit Stolz“, erklärte Eric Béranger, CEO von Airbus Defence and Space, im Anschluss an die Vertragsunterzeichnung.

 Christian Foissey, Senior Vice President Services von DCNS, fügte hinzu: „Dieses Bündnis verschafft uns die volle Systemkompetenz einschließlich des Bodensegments und der schiffsgestützten Systeme. Mit diesem Angebot beweist DCNS seine Stärke und seinen Ehrgeiz, sich am Markt für Bord-Fernmeldesysteme als führender Akteur zu positionieren.“

 Im Rahmen des auf eine Laufzeit von vier Jahren und einen Wert von rund 25 Millionen Euro veranschlagten Telcomarsat-Projekts sollen Ergänzungslösungen zum gegenwärtigen Militärnetz SYRACUSE entstehen, die dessen aktuelle globale Netzabdeckung weiter ausdehnen. Breitband-Datenzugang erhalten durch das Projekt auch solche Schiffe, die nicht mit dem System ausgerüstet sind.

 

Durch Telcomarsat:

  •  verfügen Frankreichs Seestreitkräfte über bordeigene gewerbliche Satelliten-kommunikationstechnik im C-Ku- und L-Band für
  • Einsatzzwecke (Vernetzung operativer Anwendungen) und
  • allgemeine Aufgaben (interner Nachrichtenverkehr der Nationalmarine, Vernetzung von Anwendungen für Personal- und Materialverwaltung);
  • erhält die DIRISI (Fernmeldebetreiber des Verteidigungsministeriums) ergänzende Ressourcen bei kommerziellen Satelliten für Frankreich und Frankreichs Überseegebiete La Réunion, Neukaledonien und Martinique, um weltweit die Anbindung von Schiffen an die Netze von Verteidigungsinfrastrukturen zu gewährleisten;
  • nutzen die Seeleute Breitband-Telefon- und -Internet-Verbindungen auch zur Privatkommunikation.

 

Über Airbus Defence and Space

Airbus Defence and Space, eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der AIRBUS Group, ist spezialisiert auf zivile und militärische Raumfahrtsysteme. Im Jahr 2007 erreichte  Airbus Defence and Space einen Umsatz von 3,5 Milliarden € und beschäftigte rund 12.000 Mitarbeiter in Frankreich, Deutschland, Großbritannien, Spanien und den Niederlanden. Das Kerngeschäft gliedert sich in drei Bereiche: Airbus Defence and Space für Trägerraketen und Weltraum-Infrastrukturen, Airbus Defence and Space  für Satelliten und Bodensegmente sowie die 100-prozentige Tochter Airbus Defence and Space für die Entwicklung und Lieferung satellitenbasierter Dienstleistungen.

AIRBUS Group ist ein global führender Anbieter in der Luft- und Raumfahrt, im Verteidigungsgeschäft und den dazugehörigen Dienstleistungen. Im Jahr 2007 lag der Umsatz bei rund 39,1 Milliarden €, die Zahl der Mitarbeiter bei mehr als 116.000.

 

Medienkontakte:

 Mathias Pikelj (Airbus Defence and Space DE)                                                     Tel.: +49 (0) 7545 8 9123

Matthieu Duvelleroy (Airbus Defence and Space FR)                                            Tel.: +33 (0) 1 77 75 80 32

Jeremy Close (Airbus Defence and Space GB)                                                      Tel.: +44 (0)1 438 77 3872

Francisco Lechón (Airbus Defence and Space SP)                                                Tel.: +34 91 586 37 41

 

Über DCNS

Der DCNS-Konzern ist ein europäischer Anbieter erster Ordnung am Weltmarkt für schiffsgestützte Verteidigungssysteme. Um der zunehmend weltumspannenden und integrierten Nachfrage Rechnung zu tragen, agiert DCNS als Hauptauftragnehmer für Kriegsschiffe und kümmert sich zugleich um deren Unterstützung – mit Hilfe ausgewählter Partner und auf Basis eigener Entwicklungs-, Vertriebs- und Umsetzungsstrukturen. Zur Bewältigung der hohen Komplexität militärischer Seeschiffe nutzt das Unternehmen seine weitreichenden Erfahrungen im Schiffbau, in der technischen Auslegung der wichtigsten Systeme von Kriegsschiffen, in der Organisation von Montage- und Integrationsvorgängen, in der Produktion von Spezialausrüstungen und in Sachen operative Einsatzunterstützung. Der DCNS-Konzern beschäftigt 13.000 Mitarbeiter und erwirtschaftet einen Jahresumsatz von rund € 2,8 Mrd.

 

Medienkontakt:

 Emmanuel GAUDEZ                                                                Tel.: +33 (0) 1 40 59 55 69

                                                                                                       +33 (0) 6 61 97 36 63

 

www.dcnsgroup.com

militärischTelekommunikationgesicherte Kommunikation