Airbus Defence and Space

Nächster Schritt im OneWeb-Abenteuer: Airbus Defence and Space und OneWeb gründen OneWeb Satellites

- Airbus Defence and Space und OneWeb sind zu gleichen Teilen am Joint Venture OneWeb Satellites beteiligt
- Unternehmen soll 900 Satelliten für OneWeb entwickeln und bauen sowie Satelliten für weitere künftige Konstellationen, die von Airbus Defence and Space vermarktet werden

Airbus Defence and Space, das zweitgrößte Raumfahrtunternehmen der Welt, und OneWeb, das ein neues globales Satellitenkommunikationssystem aufbauen will, haben das Unternehmen OneWeb Satellites gegründet. Das neue Joint Venture, ein 50:50-Gemeinschaftsunternehmen von Airbus Defence and Space und OneWeb, wird 900 Satelliten für die OneWeb-Konstellation entwickeln und bauen, die einen weltweiten Zugang zum Highspeed-Internet bietet. CEO des neuen Unternehmens wird Brian Holz.

OneWeb Satellites ermöglicht zudem den Bau von Satelliten, Plattformen und Equipment, die Airbus Defence and Space an andere Betreiber künftiger Konstellationen vermarkten kann.

„Damit ist der nächste Schritt im OneWeb-Abenteuer getan! Auf beiden Seiten des Atlantiks arbeiten unsere Teams nun unter gemeinsamer Flagge an der Bewältigung einer unglaublichen Herausforderung: die Massenproduktion von 900 Satelliten für die OneWeb-Konstellation“, sagte Eric Béranger, Leiter Programme bei Space Systems. „Seit einigen Monaten arbeiten wir nun schon am Design dieser völlig neuartigen Konstellation und an einem Fertigungsplan. Bei beiden Aufgaben haben wir völlig neue Wege beschritten. Nächster Schritt ist der Aufbau einer Prototypenfertigungslinie für die Herstellung der ersten zehn Satelliten. Damit wird zudem das Industrialisierungsverfahren für die Serienfertigung der anderen Satelliten getestet.“

„Airbus ist ein Schlüsselpartner auf unserem Weg zum Erfolg. Wir freuen uns sehr über die Beteiligung des Unternehmens an OneWeb und unserem neuen Joint Venture. Mit Blick auf den Start unserer Dienste kommt uns das Know-how von Airbus Defence and Space bei der Fertigung und Integration sehr entgegen“, sagte OneWeb-CEO Matt O’Connell. „Beim Ausbau der Konstellation bringt Airbus – neben seiner gewohnt zuverlässigen Satellitentechnik und technischen Unterstützung – seine Fähigkeiten bei der Entwicklung von Fertigungskonzepten ein. Dies ist für das Erreichen unserer kurz- und langfristigen Ziele mit Blick auf die Bereitstellung kostengünstiger, termingerechter Lösungen für unsere künftigen Kunden von entscheidender Bedeutung.“

OneWeb Satellites wird Entwicklungsarbeiten für die gesamte Satellitenflotte leisten und die zehn ersten Flugmodelle in Frankreich fertigen. Die weltweit erste Massenfertigung von operativen Satelliten wird in Nordamerika aufgebaut. Die jeweils nur knapp 150 Kilogramm schweren Satelliten werden in einer erdnahen Umlaufbahn (Low Earth Orbit) platziert. Sie werden ab 2018 von Arianespace und Virgin Galactic ins All gebracht und erreichen ihre Zielorbits mit elektrischem Antrieb.

 

Airbus Defence and Space

Airbus Defence and Space ist eine Division des Airbus-Konzerns, die aus der Zusammenlegung der Geschäftsaktivitäten von Cassidian, Astrium und Airbus Military entstanden ist. Die neue Division ist das führende Verteidigungs- und Raumfahrtunternehmen Europas, das zweitgrößte Raumfahrtunternehmen der Welt und unter den zehn größten Verteidigungsunternehmen weltweit. Sie erzielt mit mehr als 38.000 Mitarbeitern einen Jahresumsatz von rund 13 Mrd. €.

Pressekontakte:

Ralph Heinrich + 49 89 607 33971
ralph.heinrich@airbus.com
Gregory Gavroy + 33 1 82 59 43 13 astrid.emerit@airbus.com
Mathias Pikelj + 49 7545 8 9123 mathias.pikelj@airbus.com

 

www.airbusdefenceandspace.com

OneWeb SatellitesHighspeed-InternetJoint ventureAirbus Defence and Space