Airbus Defence and Space

Schüler des Gymnasium Vegesack sprechen am Airbus Defence and Space-Standort Bremen mit Internationaler Raumstation

• ESA-Astronaut André Kuipers überwacht das Docking von ATV-3 "Edoardo Amaldi"

• Seit 2001 mehr als 840 wissenschaftliche Experimente auf der ISS durchgeführt

Bremen, 25. Januar 2012 - Erstmals haben neun Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Vegesack die Möglichkeit, live aus dem Simulations- und Diagnoseraum am Bremer Airbus Defence and Space-Standort mit der Internationalen Raumstation (ISS) zu sprechen. André Kuipers, niederländischer ESA-Astronaut und seit 23. Dezember 2011 Mitglied der internationalen sechsköpfigen ISS-Besatzung, hat in einem 20minütigen Gespräch mit den Jugendlichen über die Internationalen Raumstation, das Leben auf der ISS, die Einflüsse der Schwerelosigkeit auf den menschlichen Körper und die Zusammenarbeit mit Menschen unterschiedlicher Kulturen auf engstem Raum gesprochen.

Airbus Defence and Space, Europas größtes Raumfahrtunternehmen, verfügt als wichtiger industrieller Partner bei den Aktivitäten der ISS über ein breites Erfahrungsspektrum und hat im Auftrag der Europäischen Weltraumagentur ESA das europäische Wissenschaftslabor Columbus entwickelt und gebaut. Columbus ist seit nunmehr fast vier Jahren fester Bestandteil der Internationalen Raumstation. Seit 2001 sind auf der ISS insgesamt mehr als 840 wissenschaftliche Experimente durchgeführt worden. Das automatische Versorgungsfahrzeug ATV, ein weiterer unverzichtbarer Beitrag Europas für die ISS, wurde ebenfalls von Airbus Defence and Space entwickelt und gebaut. ATV ist nach Einstellung des US Space Shuttle das größte Versorgungsfahrzeug der Internationalen Raumstation.

Mit der nun anstehenden dritten Mission des ATV "Edoardo Amaldi" stellt Europa seine Kompetenz im autonomen anfliegen der ISS sowie dem vollautomatischen Rendezvous- und Docking unter Beweis. Der Start von "Edoardo Amaldi" ist für den 9. März geplant, zehn Tage später wird das ATV an die Station andocken. Als ESA-Astronaut wird André Kuipers  die Sequenz des Anfliegens und Dockings von der ISS aus überwachen.

Die Vorbereitungen für den Start von ATV-3 in Kourou laufen auf Hochtouren: Derzeit werden alle Systeme von "Edoardo Amaldi" betankt. Anfang Februar erfolgt der Transfer zum Integrationsgebäude von Ariane, um ATV als Nutzlast auf Ariane aufzubringen.

Die Vorbereitung dieser ATV Mission sowie das dazugehörige Training der Astronauten auf das System ATV gehören zu den Aufgaben, mit denen die ESA Airbus Defence and Space zum Betrieb und zur Nutzung der europäischen Elemente der Internationalen Raumstation beauftragt hat. Im Dezember 2011 hat die ESA Airbus Defence and Space mit der Fortführung dieser Aktivitäten bis 2020 beauftragt. Für die Jahre 2011/2012 beträgt das Auftragsvolumen 233 Millionen Euro.

 

Über Airbus Defence and Space

Airbus Defence and Space ist das führende europäische Unternehmen für Weltraumtechnologien und die Nummer drei weltweit. Als 100-prozentige Tochtergesellschaft der AIRBUS Group ist das Unternehmen auf zivile und militärische Raumfahrtsysteme und Dienstleistungen spezialisiert. Im Jahr 2010 erreichte Airbus Defence and Space einen Umsatz von 5 Milliarden € und beschäftigte weltweit mehr als 15.000 Mitarbeiter mit Hauptstandorten in Frankreich, Deutschland, Großbritannien, Spanien und den Niederlanden. Das Kerngeschäft gliedert sich in drei Bereiche: Airbus Defence and Space für Trägerraketen und Weltraum-Infrastrukturen, Airbus Defence and Space für Satelliten und Bodensegmente sowie Airbus Defence and Space für umfassende End-zu-End- und Mehrwert-Lösungen bei Sicherheits- und kommerzieller Satellitenkommunikation und Netzwerken, Equipment für Hochsicherheits-Satellitenkommunikation, maßgeschneiderte Produkte und Dienstleistungen für Geo-Informationen sowie weltweite Dienstleistungen für Navigation.

AIRBUS Group ist ein weltweit führendes Unternehmen der Luft- und Raumfahrt, im Verteidigungsgeschäft und den dazugehörigen Dienstleistungen mit einem Umsatz von € 45,8 Mrd. im Jahr 2010 und fast 122.000 Mitarbeitern. Zu AIRBUS Group gehören die Divisionen Airbus, Airbus Defence and Space, Cassidian und Eurocopter.

 

Medienkontakte: 

Ralph Heinrich (Airbus Defence and Space D)                                                        Tel.: +49 (0) 89 607 33971

Gregory Gavroy (Airbus Defence and Space FR)                                                    Tel.: +33 (0) 1 77 75 80 32

Jeremy Close (Airbus Defence and Space UK)                                                       Tel.: +44 (0)1 438 77 3872

Francisco Lechón (Airbus Defence and Space SP)                                                 Tel.: +34 91 586 37 41

 

www.space-airbusds.com

Airbus Defence and SpaceISS