Airbus Defence and Space

Telekommunikationssatellit ASTRA 1M startbereit

Baikonur / Toulouse, 30. Oktober 2008 - Der vom europäischen Raumfahrtkonzern Astri-um im Auftrag von SES ASTRA gebaute Telekommunikationssatellit ASTRA 1M wird in der Nacht vom 5. auf den 6. November vom Weltraumbahnhof im kasachischen Baikonur an Bord einer Proton/Breeze M des Konsortiums ILS ins All starten.


  • Airbus Defence and Space liefert fünften Eurostar-Satelliten im Jahr 2008 aus
  • Zweiter von vier Airbus Defence and Space-Satelliten für SES ASTRA

Airbus Defence and Space hat als Hauptauftragnehmer für ASTRA 1M sowohl Satellit wie auch die Nutzlast entwickelt, gebaut und getestet. ASTRA 1M traf bereits Ende September in Baikonur ein. Dort wurde der Satellit nach der Befüllung seiner Treibstofftanks auf die Oberstufe der Trägerrakete montiert. Nach dem Start wird das Kontrollzentrum in Toulouse die Steuerung übernehmen und den Satelliten auf die vorgesehene Position bringen, bevor er betriebsfertig an den Kunden übergeben wird.

Über den bei 19,2° Ost positionierten Satelliten wird europaweit digitales hochauflösendes Direktfernsehen ausgestrahlt. Mit ASTRA 1M wird ASTRA nach dem im September 2000 gestarteten ASTRA 2B nun den zweiten Eurostar-Satelliten in seiner Flotte betreiben. Für den Auftraggeber SES ASTRA sind noch zwei weitere Satelliten der Eurostar-Baureihe E3000 in Arbeit: ASTRA 3B, der zurzeit in der Endmontage- und Erprobungsphase steht, sowie der im Juli 2008 bestellte ASTRA 1N.

Mit ASTRA 1M, dem fünften Eurostar-Satelliten in diesem Jahr, wird der insgesamt 39. Satellit dieses Plattformtyps und das 14. Exemplar der Baureihe E3000 auf die Umlaufbahn geschickt. Elf weitere E3000-Satelliten befinden sich gegenwärtig in unterschiedlichen Her-stellungsstadien.

Die Nutzlast des ASTRA 1M umfasst 36 Hochleistungs-Transponder für das Ku-Band sowie drei ausfahrbare Reflektor-Antennen. Der Satellit wird eine Startmasse von 5,3 Tonnen ha-ben und zum Ende der Betriebsdauer noch eine Ausgangsleistung von 10 kW erreichen. Die Spannweite seiner Solarkollektoren beträgt ausgeklappt 35 Meter.

 

Über Airbus Defence and Space

Airbus Defence and Space, eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der AIRBUS Group, ist spezialisiert auf zivile und militärische Raumfahrtsysteme. Im Jahr 2007 erreichte Airbus Defence and Space einen Umsatz von 3,5 Milliarden € und beschäftigte rund 12.000 Mitarbeiter in Frankreich, Deutschland, Großbritannien, Spanien und den Niederlan-den. Das Kerngeschäft gliedert sich in drei Bereiche: Airbus Defence and Space für Trägerraketen und Weltraum-Infrastrukturen, Airbus Defence and Space für Satelliten und Bodensegmente sowie die 100-prozentige Tochter Airbus Defence and Space für die Entwicklung und Lieferung satellitenbasierter Dienstleis-tungen.

AIRBUS Group ist ein global führender Anbieter in der Luft- und Raumfahrt, im Verteidigungsgeschäft und den dazugehörigen Dienstleistungen. Im Jahr 2007 lag der Umsatz bei rund 39,1 Milliarden €, die Zahl der Mitarbeiter bei mehr als 116.000.

 

Pressekontakte:

Jeremy Close (Airbus Defence and Space UK) - Phone: 01438 773872

Matthieu Duvelleroy (Airbus Defence and Space FR) - Phone: + 33 (0) 1 77 75 80 32

Mathias Pikelj (Airbus Defence and Space GER) - Phone: + 49 (0) 7545 89123

Francisco Lechón (Airbus Defence and Space SP) - Phone: + 34 91 586 37 41

KommunikationTelekommunikationEurostar series