Airbus Defence and Space

Weitere Premiere für Airbus Zephyr 7

Erfolgreicher SatCom-gesteuerter Testflug eines hoch fliegenden Pseudosatelliten unter winterlichen Bedingungen

Laut Meldung von Airbus Defence and Space hat der hoch fliegende Pseudosatellit (High Altitude Pseudo-Satellite – HAPS) Zephyr 7 soeben seine bisher anspruchsvollste Mission erfüllt. Damit hat Zephyr 7 im kontinuierlichen, ganzjährigen Betrieb von unbemannten Flugsystemen (Unmanned Aerial Systems – UAS) dieser Klasse neue Maßstäbe gesetzt. Im über elftägigen Nonstop-Flug wurde das System unter winterlichen Wetterbedingungen mit einer neuen Primärnutzlast sowie im SatCom-kontrollierten Flug getestet und hat damit drei neue Meilensteine aufgestellt. HAPS werden ausschließlich mit Solarenergie betrieben. Tagsüber aufgeladene Batterien erlauben den Weiterbetrieb während der Nacht. Die winterlich kurzen Tage und langen Nächte stellten das System deshalb vor wesentliche größere Herausforderungen als frühere Flüge.

„Während des jüngsten Flugs des Airbus Zephyr haben wir eine Reihe von Fortschritten demonstriert, die für das Erreichen der Einsatzbereitschaft der Technologie wesentlich sind und den Einsatzwert für unsere Kunden erhöhen“, sagte Jens Federhen, Leiter des Airbus-HAPS-Programms. „Wir haben außerdem einen wichtigen Meilenstein unserer Regulierungs-Roadmap erreicht.“

Der Flug im Auftrag des britischen Verteidigungsministeriums erfolgte im kontrollierten Luftraum. Ermöglicht wurde dies durch eine enge Kooperation der britischen Militärluftfahrtbehörde (Military Aviation Authority – MAA), der Musterzulassungsbehörde (Type Airworthiness Authority – TAA) und dem UAS-Team der für Beschaffung, Logistik und Versorgung zuständigen Defence Equipment and Support Group des britischen Verteidigungsministeriums. In der Folge erhielt Zephyr 7 als erster Pseudosatellit eine militärische Kennung – PS001.

„Damit haben die militärischen Luftfahrtbehörden in Großbritannien ihre bewährten Verfahren und Bestimmungen erstmals auf neuartige Pseudosatelliten mit hoher Flugausdauer ausgeweitet“, sagte Oberst Paul Lloyd von der TAA. „Es war sehr aufschlussreich und ermutigend zu sehen, wie effektiv unsere Bestimmungen und der Ansatz, den Airbus mit Zephyr verfolgt, auf einen Nenner gebracht wurden, um diese Art des Testbetriebs zu ermöglichen.“

Neben der neuen Primärnutzlast hob Jens Federhen zudem die innovative Steuerung und Überwachung des Luftfahrzeugs über Satellitenkommunikationsverbindungen hervor: „Die Nutzung eines SatCom-Links zur Steuerung des Luftfahrzeugs ohne Sichtverbindung zur Bodenstation war ein weiterer kritischer Testpunkt, um zu einem Betrieb der Zephyr-Luftfahrzeuge als Pseudosatelliten überzugehen, die sich von einer zentralen Leitstelle weltweit steuern lassen.“ Dies trage zudem zu einer weiteren Senkung der im Vergleich zu anderen Systemen bereits wesentlich günstigeren Betriebskosten bei, so Federhen weiter.

Der bahnbrechende Testflug hat die Ganzjahrestauglichkeit des Zephyr- Pseudosatelliten nachgewiesen. Chris Kelleher, Technical Director des Airbus-HAPS-Programms, erläuterte: „Zephyr 7 hält den Weltrekord im Langzeitflug und war zehn Mal länger als jedes andere unbemannte Luftfahrzeug im Einsatz. Jedoch wurden alle Langzeitflüge in den Sommermonaten durchgeführt, wenn lange Tage, kurze Nächte und günstigere Witterungsbedingungen die Flugeinsätze erleichtern. Der jüngste Flug fand im Winter auf der Südhalbkugel statt. Dort musste das Luftfahrzeug unter schwierigen Witterungsbedingungen demonstrieren, dass es auch während der längeren Nächte betriebsfähig bleibt und die kurzen Tageszeiten zum Wiederaufladen reichen.

Dabei wurde der Prototyp Zephyr 7 einem über 250-stündigen Flugtestprogramm unterzogen, dessen Ergebnisse nun in das endgültige Design des von Airbus entwickelten Pseudosatelliten der nächsten Generation, Zephyr 8, einfließen sollen.


Über Airbus Defence and Space
Airbus Defence and Space ist eine Division des Airbus-Konzerns, die aus der Zusammenlegung der Geschäftsaktivitäten von Cassidian, Astrium und Airbus Military entstanden ist. Die neue Division ist das führende Verteidigungs- und Raumfahrtunternehmen Europas, das zweitgrößte Raumfahrtunternehmen der Welt und unter den zehn größten Verteidigungsunternehmen weltweit. Sie erzielt mit etwa 40.000 Mitarbeitern einen Jahresumsatz von rund 14 Mrd. €.

Kontakt:
Alain Dupiech
Tel.: +33 7 86 29 54 71
UAS Media Relations
alain.dupiech@cassidian.com

Zephyr 7Airbus Defence and Space