Airbus Defence and Space

Astra 3B

Direktrundfunkdienste und bidirektionale Breitband-Dienste

Astra 3B ist ein Ku- und Ka-Band-Satellit zur Verbreitung von Direktrundfunkdiensten (`Direct to Home´, DTH) und bidirektionalen Breitband-Diensten in ganz Europa. Astra 3B wird auf SES Astras drittem TV-Hotspot auf 23,5 Grad Ost positioniert.

Nach Astra 2B und Astra 1M war Astra 3B der dritte von Airbus Defence and Space gebaute Astra-Satellit. Als Hauptauftragnehmer von Astra 3B war Airbus Defence and Space für die Konstruktion und Herstellung des Satelliten sowie auch für die Bereitstellung der Nutzlast und der Eurostar-E3000-Plattform verantwortlich. Der Satellit der im Mai 2010 von Kourou aus - an Bord einer Ariane-Rakete -ins All ging, betreibt 52 aktive Ku-Band- und vier Ka-Band-Transponder mit sehr hoher Kanalselektivität. Der für eine Mindestbetriebsdauer von 15 Jahren ausgelegte Satellit verfügt über eine Nutzlastleistung von rund 10 kW und hatte eine Startmasse von 5.450 kg.

Mehr Details über den Start erfahren Sie in den Start-Informationen (auf engl.)

Eurostar seriesFernsehenAstra



SIEHE AUCH

ALLE ERGEBNISSE