Airbus Defence and Space

Champ

Ein Novum für die Geowissenschaften. Champ (Challenging Mini-Satellite Payload) ist ein Geoforschungssatellit zur Messung des Schwere- und des Magnetfeldes der Erde.

Champ wurde am 15. Mai 2000 mit einer russischen Cosmos-Rakete von Plesetsk (Russland) aus gestartet. Die Champ-Mission liefert neue Erkenntnisse über die Zusammensetzung, Struktur und Dynamik des blauen Planeten, seiner Ozeane und seiner Atmosphäre sowie über die ihn umgebenden Sphären, die voller geladener Teilchen und Magnetfelder sind. Der Satellit wurde unter industrieller Führung von Jena Optronik gebaut, einer Tochtergesellschaft von Airbus Defence and Space.

Champ: ein Novum für die Geowissenschaften

Der Satellit kreist für eine optimale Auflösung des Hauptmagnetfeldes der Erde und ihres statischen Krusten-Magnetfeldes auf einer erdnahen Umlaufbahn. So wird die Atmosphäre und Ionosphäre des Planeten mit einem neuartigen Verfahren erkundet, das mittels Limb-Sondierung zwischen dem niedrig fliegenden Champ und einem höher fliegenden Satellitensystem, in diesem Fall dem GPS-System (Global Positioning System), Radio-Okkultationsmessungen ermöglicht.

ErdbeobachtungWissenschaftChampSchwerkraft



SIEHE AUCH

ALLE ERGEBNISSE