Airbus Defence and Space

Sicherheit und Verteidigung Alle Programme

M51

Ein Flugkörper der neuen Generation

Die M51 ist die neue Generation der strategischen U-Boot-gestützten ballistischen Flugkörper Frankreichs. Sie wurde Ende 2010 in Dienst gestellt werden, um den neuen komplexen Bedrohungs- und Verteidigungsszenarien Rechnung zu tragen. Airbus Defence and Space ist Hauptauftragnehmer für die Entwicklung, Fertigung, Indienststellung und Wartung der ballistischen Raketensysteme der französischen Nuklearstreitkräfte im Auftrag der Beschaffungsbehörde des französischen Verteidigungsministeriums (DGA),

Die M51 unterscheidet sich in punkto Form, Größe, Gewicht und sogar hinsichtlich der Verbindung zu den Startvorrichtungen der U-Boote erheblich von der M45. Sie ist für Mehrfachgefechtsköpfe, eine weitaus höhere Nutzlast und Ladekapazität (einschließlich Gefechtsköpfe und Penetrationshilfen) ausgelegt. Ihre Reichweite ist ebenfalls höher als die der M4, wodurch U-Boote ihren Aktionsradius erweitern können. Das Gesamtgewicht beträgt 50 Tonnen (im Vergleich zu den 35 Tonnen der M4-Raketen). Der Antrieb der drei Stufen des Flugkörpers erfolgt über ein Feststoffraketentriebwerk mit Flex-Düse. Die Strukturen der ersten und zweiten Stufe bestehen aus mit Karbonfasern verstärktem Epoxydharz. Die vier ersten erfolgreichen Erprobungsflüge dieses Flugkörpers erfolgten 2006, 2007, 2008 und 2010.

Das nukleare U-Boot `Terrible´ wird seit Ende 2010 mit den M51 bestückt. Nach Abschluss der Nachrüstung werden die M51-Flugkörper  auch bei den anderen U-Booten der neuen Generation der Strategic French Oceanic Force an Bord der Vigilant, Triomphant und Téméraire zum Einsatz kommen. Ab 2015 soll eine zweite Version der Raketenoberstufe mit neuen Nuklearsprengköpfen in Dienst gestellt werden.

 

RaketeWeltraum basierte VerteidigungssystemeM-51



SIEHE AUCH

ALLE ERGEBNISSE