Airbus Defence and Space

Sentinel 5 Precursor

Satellit zur Messung der chemischen Zusammensetzung der Atmosphäre im Copernicus-Programm

Airbus Defence and Space (Airbus DS) ist Hauptauftragnehmer für den Satelliten Sentinel 5 Precursor (S5p) der Europäischen Weltraumorganisation (ESA). Dieser soll mit niedrigem Kostenaufwand die chemische Zusammensetzung der Atmosphäre überwachen.

S5p ist Teil des Copernicus-Programms zur Erdbeobachtung, das von der Europäischen Kommission und der ESA ins Leben gerufen wurde. Copernicus wird satellitenbildgestützte Geoinformationsprodukte und -dienste bereitstellen. Europäische Institutionen und Behörden können diese künftig für Risikomanagement und Umweltschutz sowie zur Wahrung der Sicherheit der Zivilbevölkerung nutzen.

S5p wird mit dem Instrument TROPOMI (TROPOspheric Monitoring Instrument) bestückt, das von Dutch Space, einer Tochtergesellschaft von Airbus DS, für die ESA und die niederländische Raumfahrtbehörde (Netherlands Space Office) entwickelt wurde. TROPOMI wird den Anteil von Ozon, Stickstoffdioxid, Schwefeldioxid und anderen Umweltschadstoffen in der Atmosphäre wesentlich genauer ermitteln, als dies mit aktuellen Instrumenten möglich ist. Klimamodelle und Wettervorhersagen werden dank dieser präziseren Atmosphärendaten künftig verbessert.

Ab dem für Anfang 2015 geplanten Start wird S5p sieben Jahre lang kontinuierlich wissenschaftliche Daten sammeln, bis am Ende des Jahrzehnts das Sentinel-5-Instrument seinen Betrieb aufnimmt. Dieses wird voraussichtlich mit den MetOp-Satelliten der zweiten Generation im polaren Orbit ausgesetzt.

ErdbeobachtungUmweltGMES



SIEHE AUCH

ALLE ERGEBNISSE