Airbus Defence and Space

Sicherheit und Verteidigung Alle Programme

SPIRALE

Die Gefahr ballistische Flugkörper immer im Blickwinkel

Im Januar 2004 erhielt Airbus Defence and Space von Frankreichs Verteidigungsministerium den Auftrag zur Konzeption, Entwicklung, Aussetzung und Inbetriebnahme des SPIRALE-Demonstrators. Das Missionsziel von SPIRALE: Der Technologieträger soll Infrarot-Vergleichsbilder der Erde aufnehmen und die zukünftigen Fähigkeiten des Systems bei der Entdeckung, Verfolgung und Erkennung startender Flugkörper aufzeigen.

Das SPIRALE-System beruht auf zwei Mikrosatelliten der 120-Kilogramm-Klasse, die auf einem geostationären Transferorbit um die Erde kreisen. Durch diese elliptische Umlaufbahn können die Satelliten des SPIRALE-Demonstrators in niedriger Bahnhöhe hochaufgelöste Vergleichsbilder der Erde aufnehmen und erreichen dann an ihrem Apogäumspunkt einen geostationären Orbit mit den gleichen Beobachtungsbedingungen, unter denen auch das zukünftige Einsatzsystem betrieben werden soll.

Am 12. Februar 2009 wurden die beiden Satelliten von einer Ariane 5 ins All gebracht. Der Start, die Inbetriebnahme und die Funktionsprüfung im Orbit wurden planmäßig innerhalb von eineinhalb Monaten zum Abschluss gebracht.

Heute, nach zwei Jahren intensiver Nutzung, hat das vom SPIRALE-Demonstrator aufgenommene Bildmaterial der Erde bereits mehr neue Erkenntnisse geliefert als erwartet.

Durch den Erfolg dieser europaweit beispiellosen Vorführung wirkt SPIRALE auch als Wegbereiter eines zukünftigen weltraumgestützten Frühwarnsystems.

 

militärischSicherheitSpirale



SIEHE AUCH

ALLE ERGEBNISSE