Airbus Defence and Space

Zugang zum Weltraum Alle Programme

Vega, der Kleinträger

Airbus Defence and Space ist am europäischen Vega-Programm beteiligt, einem Programm für kleine Trägerraketen, das 1998 ins Leben gerufen wurde. Vega ist für den Transport von Nutzlasten mit einem Gewicht von 1.500 kg für einen kreisförmigen Orbit in einer Höhe von 700 km ausgelegt

Das Trägersystem ist von Arianespace vermarktet und vom europäischen Weltraumbahnhof in Kourou, Französisch-Guayana, gestartet. Vega besteht aus drei Feststoff-Stufen, der ersten Stufe P80, der zweiten Stufe Zefiro 23 und der dritten Stufe Zefiro 9. Zudem enthält Vega das obere Flüssigkeitsantriebsmodul AVUM.

Die wichtigsten Beiträge von Airbus Defence and Space sind die Steuer- und Kontrollalgorithmen, die Bordsoftware, das Lageregelungssystem und die auf der Ariane 5 eingesetzte Avionik. Darüber hinaus ist Airbus Defence and Space auch direkt an den Integrationsarbeiten des Kleinträgers vor Ort in Französisch-Guayana beteiligt und trägt mit seinen Tochtergesellschaften zur Avionik (Airbus Defence and Space Spanien), zur Schnittstellenspezifikation zwischen der ersten und der zweiten Stufe (Airubs Defence and Space Netherlands) und zu den Oberstufen-Strukturen (Airbus Defence and Space Spanien) aktiv bei.

Erstmals hob die Vega am 13. Februar 2012 um 11.00 Uhr MEZ (07.00 Uhr Ortszeit Kourou) von ihrer neuen Startanlage ab, und der Träger legte einen tadellosen Qualifikationsflug hin.

Mit ihrer zweiten Mission beförderte am 6. Mai 2013 die Vega-Trägerrakete erfolgreich den von Airbus Defence and Space gebauten vietnamesischen Satelliten VNREDSat-1 in den Weltraum.

TrägertraketensystemeAriane



SIEHE AUCH

ALLE ERGEBNISSE